Grünes Licht für Radweg zwischen Nörvenich und Eschweiler über Feld

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Nörvenich. Die erfreulichste Botschaft präsentierte Bürgermeister Hans Jürgen Schüller den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstagabend am Ende der Sitzung.

„Der Landesbetrieb Straßen.NRW hat uns schriftlich mitgeteilt, dass der Radweg zwischen Nörvenich und Eschweiler über Feld in das Programm Innovativer Radwegebau aufgenommen wurde und schon im kommenden Jahr verwirklicht werden kann.”

Damit nimmt einer der größten Wünsche der Gemeinde endlich Formen an. Seit Jahren fordern Politik und Verwaltung den Bau der Ost-West-Verbdindung zwischen den größten Ortsteilen der Gemeinde. Zur Realisierung aber fehlte immer wieder das nötige Kleingeld.

Konjunkturprogramm läuft an

Der vom Land angekündigte Radwegebau ist aber nicht die einzige Maßnahme, die Kontouren annimmt. Nahezu einstimmig beschloss der Ausschuss auf Vorschlag der CDU-Fraktion rund 300.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II in den Bereich Bildung zu investieren, vor allem in die Erneuerung des Fußbodens der Sporthalle Nörvenich (195.000 Euro). Weitere 100.000 Euro fließen in Schulen und Kindergärten.

Für energetische Maßnahmen an gemeindeeigenen Gebäuden wurden rund 150.000 Euro freigegeben, für die Breitbandinitiative des Kreises 100.000 Euro geblockt und für neue Spielgeräte auf Spielplätzen 50.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Neben kleineren Projekten sollen auch Wirtschaftswege für 75.000 Euro saniert werden. Damit aber ist das Geld noch nicht aufgebraucht. Knapp 170.000 Euro stehen immer noch für Maßnahmen im kommenden Jahr zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert