Grünes Licht für die Sekundarschule in Kleinhau

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:
5102531.jpg
Bildungspartner: Die Pläne von Karl-Heinz Hermanns (Simmerath), Margareta Ritter (Monschau) und Axel Buch (r.) gingen auf. Foto: Johnen

Kleinhau. Die Zitterpartie für Schüler, Eltern und Lehrer ist beendet. „Der Standort Kleinhau der Sekundarschule Eifel ist zustande gekommen“, teilte am Montag ein Sprecher der Bezirksregierung Köln mit. 51 Schüler wurden angemeldet, die Bezirksregierung gab grünes Licht für die Schulgründung.

Mehrfach war in der Vergangenheit die Anmeldefrist verlängert worden, herrschte Ungewissheit. Jetzt ist es amtlich: Die Sekundarschule Nordeifel kann wie geplant zum kommenden Schuljahr an beiden Standorten starten.

„Selbstverständlich fällt mir ein Stein vom Herzen“, sagte Hürtgenwalds Bürgermeister Axel Buch auf Anfrage der DZ. Zählt man den Hauptstandort der Sekundarschule in Simmerath hinzu, gab es 141 Anmeldungen. Die Gemeinde Hürtgenwald hatte das Gespräch mit Eltern gesucht, die ihre Kinder zunächst in Simmerath angemeldet hatten. Auch Kinder aus Kreuzau und Düren wurden angemeldet.

„Wenn man bedenkt, was wir ihnen während des Aufnahmeverfahrens zugemutet haben, müssen wir vor allen Eltern, die uns von Beginn an unterstützt haben, den Hut ziehen“, bedankte sich Axel Buch für „Geduld und Zuversicht“. Auch das Engagement und die Unterstützung der beteiligten Lehrer sei außergewöhnlich gewesen.

Wie geht es jetzt eiter? Die Bezirksregierung Köln wird die Schulleitungsstellen öffentlich ausschreiben und kommissarisch besetzen. Anschließend beginnen Bezirksregierung und die kommissarische Schulleitung mit der Bildung des sogenannten Gründerkollegiums. Dann wird der Unterrichtsbetrieb der neuen Schulen vorbereitet. Daran sollen sich auch die Eltern der aufgenommenen Kinder beteiligen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert