Grenzlandturnier: „Holzpoeze“ freuen sich mit Maria Richter

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
13793116.jpg
Strahlende Gesichter gab es bei den zahlreichen Siegern und Qualifikanten aus ganz Deutschland bei der Siegerehrung des Grenzlandturnieres in der Arena Kreis Düren. Foto: Hendrik Buch
13793126.jpg
Hat ihr Heimspiel genutzt: Maria Richter von den „Holzpoeze Jonge“. Foto: Hendrik Buch

Düren. Zwei Tage ging es am Wochenende wieder hoch her in der Arena Kreis Düren. Die Karnevalsgesellschaft „Holzpoeze Jonge“ Düren hatte zum überregionalen „Grenzlandturnier“ geladen und über 1000 karnevalistische Tänzer aus dem gesamten Bundesgebiet waren angereist, um sich in Düren für die Nord- beziehungsweise Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Neben zahlreichen Siegern dieser Halbfinals schwangen auch viele der amtierenden deutschen Meister das Tanzbein, um die Chance zu wahren, ihre Titel im März in Alsdorf zu verteidigen.

Bei der bereits 57. Ausgabe des Dürener Qualifikationsturniers traten insgesamt 57 Vereine an, die über 200 Tänze gemeldet hatten. Insgesamt kamen so über 17 Stunden Tanz zusammen.

Die Qualifikantin

Bei solch überregionaler Konkurrenz freute sich der Heimatverein natürlich besonders, selbst einen Qualifikanten für die Norddeutsche Ausscheidung im März in Hannover bejubeln zu können. Die 16-jährige Maria Richter erreichte mit 443 Punkten den sechsten Platz unter den Tanzmariechen der Ü15-Altersklasse. Mit ihren Trainerinnen Gabriele Faßbender und Sandra Virnich sowie Choreographin Daniela Dewfall-Schmitz freute sie sich über ihren Erfolg.

Neben dem Mariechen der „Holzpoeze“ bejubelten auch weitere Dürener Starter die Teilnahme in Hannover. Die Qualifikation wird immer an den jeweils besten, noch nicht vorabqualifizierten Tanz vergeben.

Von der KG „Boisdorfer Jecke“ aus Rölsdorf qualifizierte sich das Jugend-Tanzpaar Theresa Carduck und Linus Moeller (4. Platz, 366 Punkte). Ebenfalls in der Jugend qualifizierte sich Mariechen Anna Harzheim vom der KG „Wendene Seempött“ aus Winden (4. Platz, 416 Punkte). Ihre Vereinskameraden aus der U15-Klasse Sarah Danowski und Nico Bonn freuten sich ebenfalls über die Qualifikation (4. Platz, 434 Punkte).

Daneben gab es weitere, hervorragende Podestplatzierungen von Dürener Tänzern. In der Jugend konnte die TSG Niederzier-Oberzier im Garde- und Schautanz jeweils den dritten Platz bejubeln.

Bühnenfreunde jubeln

Bei den Junioren siegte das bereits zuvor für das Halbfinale qualifizierte Tanzpaar der TSG Niederzier-Oberzier, Maren Jörres und Hendrik Thanner. In der Altersklasse Ü15 bejubelten zudem die Schautänzer der Karnevals- und Bühnenfreunde Girbelsrath den dritten Platz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert