Granaten im Beton: Kampfmittelräumung beim alten Wasserhäuschen

Von: sj
Letzte Aktualisierung:

Schmidt. Mancher Baumangel offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Als sich der neue Besitzer des Grundstücks, auf dem das alte „Wasserhäuschen” in Schmidt steht, das Gebäude genauer anschaute, bemerkte er in der Betondecke ein Metallteil, das ihn an eine Granate erinnerte.

Sofort alarmierte er den Kampfmittelräumdienst. Völlig zu Recht, wie Sprengmeister Friedrich Ramacher vom Kampfmittelbeseitigungsdienst NRW-Rheinland bestätigte.

Mit der Hand trugen Ramacher und weitere Kampfmittelräumer in den vergangenen Tagen das Baumaterial ab. Was sie dabei fanden, war selbst für den erfahrenen Sprengmeister eine Überraschung: Mehrere scharfe Granaten, eine Panzerfaust amerikanischer Bauart, ein wassergekühltes deutsches Maschinengewehr, ein französisches MG und größere Mengen Munition kamen während der Arbeiten zum Vorschein. „So etwas habe ich in 32 Jahren noch nicht erlebt”, sagte Ramacher. Der Eigentümer habe das Wasserhäuschen, das bis 1971 in Betrieb war, mit einem Bagger abreißen wollen. Ramacher: „Ein Glück, das er vorher die Munition bemerkt hat.”

Nach Berichten Schmidter Bürger muss der Wasserbunker im Zweiten Weltkrieg beschädigt worden sein. Damals sei es üblich gewesen, den Beton zu strecken. „Ganz oft findet man Wackersteine”, berichtet Ramacher. Auch Altmetall wurde mit eingebaut. Seltener allerdings ein ganzes Waffenarsenal. „Die müssen damals alles verwendet haben, was rumlag”, versucht der Sprengmeister eine Erklärung, wie die Waffen in die Betondecke kamen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert