Düren - Glück im Spiel, Pech im Fußgängertunnel

Glück im Spiel, Pech im Fußgängertunnel

Letzte Aktualisierung:

Düren. Seinen kurz zuvor erzielten Spielhallengewinn hat ein Dürener am späten Donnerstagabend gleich wieder verloren. Eine noch unbekannte Tätergruppe überfiel ihn in einem Fußgängertunnel.

Kurz vor Mitternacht erschienen der 28 Jahre alte Geschädigte und sein 40-jähriger Begleiter bei der Polizei zur Anzeigenerstattung. Wie die beiden Männer mitteilten, hatten sie den Abend gemeinsam in mehreren Dürener Spielstätten verbracht.

Der Tag schien einen aus Sicht der Mitteilenden erfreulichen Abschluss zu nehmen, denn das Glücksspiel endete mit mehreren hundert Euro in der Tasche des 28-Jährigen. Als die beiden dann das Kasino verlassen hatten und gegen 23.30 Uhr den Fußgängertunnel am Langemarckpark nutzten, wurden sie nach eigenen Angaben von drei kräftigen Männern massiv bedrängt und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe des Geldes gedrängt. Verletzt wurde niemand. Mit dem Gewinngeld liefen die Täter anschließend in Richtung Stadtcenter davon.

Bei den Gesuchten soll es sich um Kapuzen tragende, breitschultrige Männer Mitte 20 von ausländischer Herkunft handeln. Hinweise von Zeugen über entsprechende Beobachtungen oder auf verdächtige Personen erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-2425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert