Glasmalerei-Exponate im Nideggener Bergfried

Letzte Aktualisierung:
Am 25. September wird auf Burg
Am 25. September wird auf Burg Nideggen eine neue Glasmalerei-Ausstellung eröffnet. Darüber freuen sich (von links): Luzia Schlösser, Leiterin des Burgenmuseums, Dr. Myriam Wierschowski, Leiterin des Glasmalerei-Museums, und Käthe Rolfink, Vorsitzende des Kreis-Kulturausschusses.

Nideggen. Im Burgenmuseum Nideggen wird am Sonntag, 25. September, eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Jean Cocteau eröffnet. Die Vernissage beginnt um 12 Uhr. Zur Verfügung gestellt werden die Exponate vom Deutschen Glasmalerei-Museum in Linnich.

Eine besondere Verbindung zu den französischen Malern der Moderne verdankt das Me-dium der Glasmalerei der Linnicher Glasmalereifirma Dr. Heinrich Oidtmann. Anfang der 1960er Jahre besuchte Fritz Oidtmann mehrere namhafte Künstler an der Cote dAzur. Zu diesen Künstlern zählt Jean Cocteau, bekannt als Illustrator, Maler, Dichter und Filmemacher.

Cocteau, der es vermochte, mit wenigen Linien Vielschichtiges und Hintergründiges künstlerisch darzustellen, ließ faszinierende Werke auf und mit Glas entstehen. Seine ausgewählten Glasarbeiten gab Cocteau ausschließlich bei der Linnicher Firma in Auftrag. Das Glasmalerei-Museum präsentiert in den Räumen des Burgenmuseums ab Ende September aber auch Arbeiten anderer Künstler.

Käthe Rolfink, Vorsitzende des Kreis-Kulturausschusses, Maria Kaptain, Leiterin des Kultur-Amtes, Luzia Schlösser, Leiterin des Burgenmuseums, Dr. Myriam Wierschowski, Leiterin des Glasmalerei-Museums, und ihre Mitarbeiterin Christine Haße sind sich einig: „Auch in der siebten Kooperation der Häuser ergeben die Auswahl der filigranen Glasmalerei-Exponate und die Architektur des Bergfriedes eine wunderbare Einheit.”

Die Ausstellung ist voraussichtlich bis Ende April 2012 zu sehen. Infos gibt es per E-Mail an burgenmuseum@kreis-dueren.de und unter Tel. 02427/6340.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert