Düren - GFC: Klarheit bis Anfang März

GFC: Klarheit bis Anfang März

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
sport-gfcbild
Die Fußballer des GFC Düren 09 gehen weiter auf Torjagd: Bis Anfang März soll Klarheit über das weitere Schicksal des Mittelrheinligisten herschen.

Düren. Anfang März soll Klarheit herrschen über die weitere Zukunft des Mittelrheinligisten GFC Düren 09.

Dies sagte am Mittwoch GFC-Präsident Henner Schmidt unserer Zeitung. Am Abend zuvor war Insolvenzverwalter Helmut Irmen Gast beim Klub von der Papiermühle. Vorstand und später der Mannschaft erklärte der Anwalt aus Merzenich das weitere Verfahren.

Nach den Ausführungen des Insolvenzverwalters ist Henner Schmidt optimistisch, dass „diese Herausforderung für den GFC ein gutes Ende nimmt”: Natürlich wäre es schön, sagte Schmidt, wenn die Lösung innerhalb der drei Monate ohne Eröffnung des Isolvenzverfahrens erfolgen könne, andererseits glaubt Schmidt fest daran, dass auch mit einem Insolvenzverfahren die finanziellen Probleme des Mittelrheinligisten gelöst werden können: „Der Insolvenzverwalter hat deutlich erklärt, dass er eine Lösung zur Rettung finden will.”

Dieser finanzielle Engpass, betonte der GFC-Präsident, habe im Übrigen nichts mit dem Darlehen zu tun, das der Klub an die Amedia zurückzahlen müssen: Mit Roland Mader, dem Inhaber der Agentur und ehemaligen Präsidenten, habe er schon bei seinem Amtsantritt im November 2008 eine Vereinbarung getroffen, den Betrag innerhalb von drei Jahren zurückzuzahlen.

Die Rückzahlung wäre auch kein Problem gewesen, wenn nicht einerseits die Forderungen des Finanzamtes im fünfstelligen Bereich und die Verrechnung von Leistungen und zugesagten Geldern eines Sponsors dazwischengekommen wären.

Henner Schmidt zeigte sich erfreut darüber, dass sich nur ein Spieler des 20-köpfigen Kaders mit Abwanderungsgedanken trage: „Alle anderen wollen bleiben, das Gros will auch im Falle eines neuen Anfangs in der Landesliga dem GFC treu bleiben.”

Peter Kosprd, der Trainer des Mittelrheinligisten, ist auch sicher, dass seine Spieler die Saison mit dem nötigen Ernst zu Ende spielen: „Sie sind Spieler mit Niveau, die sich nicht hängen lassen.”

Außerdem betonte Kosprd, dass der Verein jetzt in der Winterpause keinen Spieler von sich aus angesprochen habe: „Alle sind auf uns zugekommen, selbst jetzt noch haben sich Fußballer bei uns gemeldet.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert