Gestohlenes radioaktives Unterrichtsmaterial ist wieder da

Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Polizei ist es im Rahmen intensiver Ermittlungen gelungen, die über das Karnevalswochenende in einer Dürener Schule entwendeten Röhrchen mit leicht radioaktiver Strahlung wiederzufinden und der Schulleitung zurückzugeben.

Das zuständige Kriminalkommissariat konnte zunächst einen 20 Jahre alten Mann aus Düren ausfindig machen, bei dem am vergangenen Freitag bei einer gerichtlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung ein Teil der Behälter gefunden werden konnten, in denen die gesuchten Strahler gelagert waren.

Die restlichen Behältnisse mit dem im Schulbereich zu Messzwecken genutzten radioaktiv belasteten Material wurden der Polizei noch am selben Abend durch einen 37-jährigen Zeugen übergeben. Die weitere Beute aus dem Schuleinbruch, ein Laptop und eine Stereoanlage, konnte allerdings bisher noch nicht gefunden werden.

Der vorläufig festgenommene 20-Jährige musste zwischenzeitlich aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Die Ermittlungen der Polizei zur Identifizierung der weiteren Tatbeteiligten und zur Auffindung des restlichen Diebesgutes dauern noch an. In diesem Zusammenhang wird weiterhin um Hinweise an die Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 02421 949-2425 gebeten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert