Binsfeld - Germania mit kecken Witzen im eigenen Stil: 50 Mitglieder treten auf

Radarfallen Bltzen Freisteller

Germania mit kecken Witzen im eigenen Stil: 50 Mitglieder treten auf

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
13962941.jpg
Mit Gurken-Quark Maske auf der Bühne: Büttenrednerin „Ons Julche“ (Julia Turco). Foto: Miebach

Binsfeld. Beim Betreten der „Gaststätte Müller“ erwartet man eigentlich eine ruhige Dorfkneipe an der Ecke. Dieser Eindruck wurde allerdings am Wochenende im Saal widerlegt. Seit dem Jahre 1977, also seit genau 40 Jahren, begeistert die Gruppe Karneval der SG Germania Binsfeld nicht nur die Dorfeinwohner mit kecken Witzen im eigenen Stil. In diesem Jahr hielt man das Programm ganz unter dem aktuellen Motto „Amerika“ ab.

Präsident Thomas Pelzer zierte mit seinem Siebenerrat adretter Damen die Bühne des „Saals bei Müller“. Bunt gekleidet und laut lachend folgten rund 150 Karnevalsjecken den Auftritten. Rund 50 Mitglieder unterhielten das Publikum mit einem vielfältigen Programm aus Tanz, Musik und Büttenreden. Die aus dem eigenen Nachwuchs kommende Showtanzgruppe „First Klas“ bewies, genau wie die Gruppe der „Stippeföttcher“, ihr tänzerisches Talent.

Auch eine Büttenrede durfte nicht fehlen. „Ons Julche“ (Julia Turco) kam, mit Gurkenmaske und Lockenwicklern auf die Bühne. Bereits beim ersten Satz fiel die erste Gurke auf den Bühnenboden und sorgte für einen lauten Lacher im Saal. Filmszenen wurden durch Kurzauftritte von den „Parödchen“ auf die karnevalistische Schippe genommen. Ihre Auftritte haben in Binsfeld mittlerweile Kultstatus erreicht.

Komödiantisches Talent, gesangliche Satire und grammatikalische Höhen und Tiefen beim Zwiegespräch von Frau Unterlicht (Beate Steiger-Nohr) und Frau von und zu Habenichts (Birgitt Lennartz), sorgten für einen Lacher nach dem anderen.

Die Alten Herren der Germania machten eine Zeitreise ins Jahr 1963 und deckten die damaligen Skandale rund um Amerika und Köln auf – das natürlich in abgeänderter und ironischer Form. „Die glorreichen Sieben“ zogen die Jecken mit ihrer Interpretation von „Sister Act“ auf ihre Seite. Die Karnevalsgruppe der „SG Germania Binsfeld“ überzeugte die Mitfeiernden nicht nur mit Kostümauswahl, Motto und Lachprogramm, sondern auch mit internen Kräften in Gesang und Unterhaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert