Gerd II. und Christiane I. blicken auf eine tolle Zeit zurück

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
14099930.jpg
Sagen Tschüss: das Dürener Prinzenpaar Gerd II. und Christiane I. Foto: cro

Düren. Am Rosenmontag haben Gerd und Christiane Schavier Karneval gefeiert – ganz privat und ohne Prinzenpaar-Ornat. Das Dürener Prinzenpaar war in Köln und hat sich den Rosenmontagszug angeschaut. Und zwischendurch ohne Zweifel an die vergangenen gut drei Monate gedacht.

„Es war supergeil“, sagt Gerd Schavier, der als Gerd II. in die Annalen des Dürener Karnevals eingehen wird. „Diese Wochen werde ich mein ganzes Leben nie mehr vergessen. Es war noch viel besser, als wir es uns vorgestellt haben.“

Mehr als 100 Auftritte haben der Bergbauarbeiter und seine Frau, Prinzessin Christiane I., in ihrer Session absolviert. Sie haben mit ihrer Heimatgesellschaft, der KG „Holzpoeze Jonge“, deren 66-jähriges Bestehen gefeiert, unzählige Sitzungen besucht und vor allem die zahlreichen Veranstaltungen in den Senioreneinrichtungen sehr genossen. „Es war ganz wunderbar zu sehen, wie die Menschen sich gefreut haben“, sagt Gerd Schavier. „Das hat uns sehr angerührt.“

Für den 51-Jährigen waren diese Termine aber noch aus einem anderen Grund besonders wichtig. „Die Senioren wissen einfach, wie Karneval gefeiert wird. Und wenn wir unsere Senioren nicht hätten, die den Karneval all die Jahre aufrechterhalten hätten, würden wir vielleicht heute gar nicht mehr Fastelovend feiern.“

Ein weiterer Höhepunkt der Session war der große Umzug am Orchideensonntag durch die Dürener City. „Es war absolut traumhaft“, sagt Gerd Schavier. „Das Wetter war toll, und es waren unglaublich viele Menschen am Straßenrand.“

Eine Woche hat Prinz Gerd II. noch Urlaub. „Danach gehen der Alltag und die Arbeit wieder los. Aber ich bin sicher, dass wir noch lange von den wunderbaren Erfahrungen als Prinzenpaar zehren werden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert