Gemeinschaftskostümsitzung: Schräg-schrill und sehr stimmungsvoll

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
13924467.jpg
„Domstürmer“-Sänger Micky Nauber sorgte mit seiner Band gleich zu Beginn der Kostümsitzung für gute Stimmung in der voll besetzten Aula der Gesamtschule. Foto: Jörg Abels

Niederzier/Oberzier. Ein voll besetztes Haus, ein Programm, das sich sehen und vor allem hören lassen konnte, und beste Stimmung: Das Konzept der Gemeinschaftssitzung der KG „Fidelio“ Niederzier und der KG „Frohsinn“ Oberzier, scheint im zweiten Jahr auch in der Bevölkerung der beiden Orte angekommen zu sein.

So gut besucht wie an diesem Samstagabend war die Aula der Gesamtschule schon lange nicht mehr.

Und die Gäste brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Als die „Domstürmer“ kurz nach 19.30 Uhr das eigentliche Programm einläuteten – zuvor wurden das Niederzierer Dreigestirn, die Gastgesellschaften aus der Gemeinde und die Ehrengäste empfangen –, standen die ersten Jecken bereits auf den Stühlen. Trotzdem fanden sie immer wieder die Muse, auch einer guten Rede zu folgen. Davon präsentierten die beiden KGs gleich drei. Joachim Jung schlüpfte einmal mehr in seine Paraderolle „Lieselotte Lotterlappen“ und wurde zum heimlichen Star des Abends. Dazu servierten Martin Schopps und Jürgen B. Hausmann Lacher am laufenden Band.

Und auch musikalisch ging es auf hohem Niveau weiter mit der „Kölsch Fraktion“ um die Ex-Höhner Peter Horn und F.M. Willizil, und der schrill-schrägen Bonner Band „Querbeat“, die in den vergangenen Jahren im rheinischen Karneval voll durchgestartet ist und für ein tolles Finale der Kostümsitzung sorgte.

Die Oberzierer Kapelle „Hubra“ durfte bei ihrem Heimspiel natürlich ebenso wenig fehlen wie der Tanz der „Frohsinn“-Männergarde unter ihrem neuen Kommandanten Heinrich Heyden, der Helmut Noppeney nach 16 Jahren abgelöst hat. Und dass in der Tanzsportgemeinschaft der beiden KGs gute Jugendarbeit geleistet wird, zeigten nicht nur die Solisten und die Juniorengarde, sondern auch die Aktiven mit ihrem Schautanz. Geleitet wurde die Sitzung vom Präsidentenduo Johannes Komp („Fidelio“) und Jacky Didolff („Frohsinn)“, den seine Vorstandskollegen zum 2 x 11-jährigen Präsidentenjubiläum überraschten.

Schon am 11. Februar geht es für die beiden KGs weiter. Dann steht im Festzelt „Neue Mitte“ ab 16.30 Uhr die zweite Herrensitzung auf dem Programm, unter anderem mit dem Kölner Traditionskorps Treuer Husar, „Hastenraths Will“ und Brauchredner Peter Kerscher, Entertainer Linus und der Gruppe „Schäng“.

Und an den tollen Tagen feiern „Fidelio“ und „Frohsinn“ gemeinsam in der „Neuen Mitte“ weiter, getreu dem Sessionsmotto der beiden Gesellschaften: „Em viede Joahr an nöer Stell – drieht sich bonk dat Karusell“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert