Gemeinsame Workshops: Partnerschule aus Heerlen zu Gast

Von: Ursula Clemens
Letzte Aktualisierung:
14307336.jpg
Nahmen gemeinsam an Arbeitsgruppen auf der Burg Nideggen teil: die Schüler aus Kreuzau/Nideggen und ihre Partnerschüler aus den Niederlanden.

Kreuzau. Etwa 40 Schüler vom Grotius College, Heerlen waren zu Besuch bei ihrer Partnerschule, der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen. Die Fachschaft Niederländisch unter der Leitung von Kristin Winhuysen hatte diesen Tag gemeinsam mit ihren niederländischen Kollegen und vielen begeisterten Kreuzauer und Nideggener Schülern organisiert.

Der Tag begann mit einem großen Empfang im Forum des Schulzentrums Kreuzau. Nach einer deutsch-niederländischen Rede der Schulleiterin, Andrea Volk, übernahmen die Schüler der Sekundarschule das Mikrofon. Mit einer ansprechenden Multimedia-Präsentation in nahezu perfektem Niederländisch stellten sie ihre Schule vor.

Auch die Bürgermeister der Gemeinde Kreuzau, Ingo Eßer, und der Stadt Nideggen, Marco Schmunkamp, hatten es sich nicht nehmen lassen, die deutschen und niederländischen Schüler sowie deren Lehrkräfte persönlich zu begrüßen.

Freundschaft geht über Grenzen

Beide betonten die Wichtigkeit des europäischen Gedankens und von Freundschaften über Ländergrenzen hinweg. Sie wünschten den Partnerschulen alles Gute auf ihrem gemeinsamen Weg und dass sie miteinander und voneinander lernen und somit zum Zusammenwachsen von Europa beitragen mögen.

Bürgermeister Ingo Eßer gratulierte zudem der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen zur erfolgten Zertifizierung als Euregioprofil-Schule. Die Sekundarschule ist somit die erste weiterführende Schule im Südkreis, die diese Auszeichnung erhalten hat. Eine große offizielle Zertifizierungsfeier wird im Mai in Alsdorf stattfinden.

Im Anschluss an die Begrüßung lud die Sekundarschule zu einem großen gemeinsamen „ontbijt“ in die Kreuzauer Mensa. Der nächste Höhepunkt des Tages ließ nicht lange auf sich warten.

Auf der Burg Nideggen konnten die Schüler in verschiedenen Workshops kreativ zusammen arbeiten und ihre Sprachkenntnisse weiter vertiefen. Eine abschließende Evaluation ergab, dass sich alle schon jetzt auf das nächste Treffen freuen, das schon bald in Heerlen stattfinden wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert