Gemeinsam mit dem Rad zur Biologischen Station

Letzte Aktualisierung:
5952511.jpg
Inge Schulz-Simon und Pfarrer Dirk Siedler haben eine interessante Radtour für ältere Menschen vorbereitet. Geradelt wird von Düren zur Biologischen Station nach Nideggen-Brück.

Düren. Obwohl die große Reisewelle begonnen hat, bleiben doch immer viele Menschen in ihrer Heimatstadt Düren – der richtige Zeitpunkt also, um einmal etwas zu machen, was man sich sonst vielleicht nicht zutraut. Das jedenfalls war die Idee der frühere Presbyterin Inge Schulz-Simon und von Pfarrer Dirk Siedler von der Evangelischen Gemeinde, als sie eine eher ungewöhnliche Veranstaltung geplant haben.

Die lautet: Eine Radtour für ältere Menschen. Männer und Frauen in fortgeschrittenem Alter sind immer fitter, manchmal fehlt ihnen aber der Mut, sich wieder einmal auf‘s Fahrrad zu schwingen. Dazu soll diese Radtour ermutigen. Mit sachkundiger Unterstützung kann vorher das Fahrrad in der Fahrrad-Werkstatt der Evangelischen Gemeinde wieder repariert werden.

Natürlich sind auch geübte Radler willkommen, die schon immer einmal die Ausstellung in der Biologischen Station in Brück besuchen wollten.

Start an der Christuskirche

Die Radtour findet am Mittwoch, 28. August, statt und beginnt um 9 Uhr an der Christuskirche in Düren. Ein erster Zwischenstopp wird gegen 9.30 Uhr im Gemeindehaus Kreuzau, Heribertstraße 5, zu einem gemeinsamen Frühstück eingelegt, wo weitere Teilnehmer die Radtour beginnen können. Die Organisatoren besorgen Kaffee und Brötchen, Käse oder Aufschnitt, bringen die Teilnehmer bitte selbst mit.

Von Kreuzau geht es dann zur Staumauer nach Obermaubach bevor es zur Gaststätte „Gut Kallerbend“ weitergeht und schließlich die Biologische Station Nideggen-Brück erreicht wird. Wer danach noch genügend Puste hat, kann wieder zurückradeln, andere können mit der Rurtalbahn die Heimreise antreten. Die Gruppe, die mit dem Zug fährt, wird gegen 17 Uhr wieder in Düren sein.

Die Teilnahme an der Radtour kostet fünf Euro pro Person, der Preis beinhaltet die Führung durch die Ausstellung bei der Biologischen Station in Nideggen und und den Frühstückskaffee. In diesem Betrag sind nicht die Kosten für den Mittagsimbiss und für die Bahnrückfahrt enthalten.

Die Gruppengröße ist begrenzt, und zur Vorbereitung des Frühstücks ist eine Anmeldung notwendig. Hobby-Radler sollten sich bis Mittwoch, 21. August, bei Doris Forst unter Telefon 02421/188 170 oder per E-Mail an doris.forst@evangelische-gemeinde-dueren.de für die Radtour nach Nideggen-Brück anmelden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert