Merzenich - Gemeinde arbeitet bei der Wehr Baustellen ab

Gemeinde arbeitet bei der Wehr Baustellen ab

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
10182681.jpg
Ein neues Flaggschiff für die Feuerwehr Merzenich: Symbolisch ist der große Schlüssel, den Bürgermeister Peer Harzeheim (links) an die Löschgruppenleiter Andrè Haas (von links) und Sebastian Böttcher sowie Wehrleiter Patrick Harzheim überreichte. Pfarrer Hamachers segnete das Fahrzeug ein. Foto: Fred Schröder

Merzenich. „Wir tun einen weiteren Schritt zur Sicherheit der Gemeinde“, freute sich Bürgermeister Peter Harzheim sichtlich. Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Merzenich hat in einer Feierstunde ihr neues Flaggschiff in Dienst gestellt: Ein Tanklöschfahrzeug (TLF) vom Typ 20/40. Das neue Fahrzeug erfüllt mit seiner Sonderausstattung alle Anforderungen, die unter anderem für den Einsatz auf Autobahn gefordert werden.

Nach der Einsegnung durch Pfarrer Hans-Dieter Hamachers schauten sich die zahlreichen Besucher in dem Merzenicher Gerätehaus um. Das Haus, 1978 in Betrieb genommen, ist umfangreich renoviert worden.

„Damit haben wir zwei Baustellen der Feuerwehr abgearbeitet; eine dritte ist das im Bau befindliche Gerätehaus in Girbelsrath“, sagte der Bürgermeister. Gemeindebrandmeister Patrick Harzheim stellte das neue Fahrzeug or, für dessen Anschaffung die Gemeinde 260.000 Euro im Haushalt einsetzte. Durch die Zuteilung des Abschnitts der neuen A4 sah sich die Feuerwehr Merzenich auch ausrüstungsmäßig vor eine Aufgabe gestellt. Das bisher verwendete TLF 16/25 aus dem Jahr 1986, bei dem es schon Ersatzteilprobleme gab, erfüllte nicht mehr die Anforderungen und steht jetzt in Girbelsrath.

Das neue Fahrzeug hat einen 4000-Liter-Tank und als Zusatzausrüstung unter anderem einen Wasserwerfer montiert. Die feuerwehrtechnische Beladung ist auf speziellen Einsatz bei Unfällen auf der Autobahn ausgelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert