Gemalte Sehnsüchte und bunte Träume im Marienkloster

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
9852282.jpg
Figürliche und abstrakte Malerei zeigt Petra Schulz. Foto: Fred Schröder

Niederau. „Kunst im Kloster“ heißt die Ausstellungsreihe, in deren Rahmen das Seniorenhaus Marienkloster in unregelmäßigen Abständen Künstlern aus der Region die Chance gibt, sich und die eigenen Werke einem breiteren Publikum vorzustellen.

Diesmal ist die Malerin Petra Schulz aus Buir zu Gast.

Abstrakte Darstellungen

Bis zum 30. Mai zeigt die Malerin 30 Bilder, die sich insbesondere um das Meer sowie die Tier- und Pflanzenwelt, allerdings auch mit abstrakten Darstellungen, befasst.

Zur Eröffnung der Ausstellung im Seniorenhaus Marienkloster erreichte Petra Schulz, was sie mit ihren Bildern anstrebt: Sehnsüchte und Träume wecken und darüber mit den Betrachtern ins Gespräch kommen. Die Arzthelferin aus Buir, die in einer Kölner Klinik tätig ist, erhielt als Geschenk einen Gutschein einer renommierten Kölner Malschule und nutzte diese Chance.

Inzwischen gibt sie, deren Bilder sich durch besondere Farbenintensivität auszeichnen, ihr Wissen an nachstrebende Künstler weiter. Zu sehen sind ihre Bilder noch bis Samstag, 30. Mai, im Marienkloster täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 Uhr bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert