Gegen Laterne gerast und geflüchtet: Zeugen gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Blaulicht Polizeiwagen Unfall Foto Roland Weihrauch/dpa
Mit Blaulicht: Polizeiwagen im Einsatz. Symbolbild: Roland Weihrauch/dpa

Düren. Ein Fall von Verkehrsunfallflucht beschäftigte die Dürener Polizei am Freitagabend. Ein Auto mit zwei Männern darin war mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt gerast. Die Fahrt endete abrupt an einer Straßenlaterne, die Insassen rannten davon - obwohl ihnen die Köpfe gedröhnt haben dürfen.

Gegen 19.25 Uhr war der graue BMW der 3er-Reihe mit polnischen Kennzeichen die Ringstraße von der Nordstraße her in Richtung der Bundesstraße 56 entlanggefahren - und zwar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, wie Zeugen später aussagten. In einer Rechtskurve scherte das Fahrzeug plötzlich aus und prallte gegen eine Laterne, die abknickte. Die Zeugen beobachteten, wie zwei Männer aus dem Wagen stiegen. Sie ignorierten die Fragen der Umstehenden und rannten in Richtung Nordstraße davon.

Die Polizei sucht nach ihnen. Womöglich haben beide Blessuren am Kopf: „Dem Spurenbild im Fahrzeug nach zu urteilen sind beide Fahrzeuginsassen wahrscheinlich mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe gestoßen“, heißt es im Polizeibericht.

Den Fahrer beschreiben die Zeugen als etwa 1,70 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte dunkle, geschorene Haare und trug eine schwarze Lederjacke. Der Beifahrer war mit rund 1,85 Metern etwas größer und ungefähr 25 bis 30 Jahre alt. Er trug einen Drei-Tage-Bart und hatte eine stämmige Figur. Sie sprachen mit Akzent, möglicherweise stammen sie aus Polen.

Wer Angaben zum Unfall oder den Insassen machen kann, wird gebeten, die Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-5241 anzurufen, oder, außerhalb der Bürodienstzeiten, unter 02421/949-6425.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert