Fußball-Stadtmeisterschaft: Niederau siegt 9:0 gegen SW Düren 96

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
12573494.jpg
Verunsicherung im Strafraum von Schwarz-Weiß Düren: Niederaus Olaf Ramm (13) beobachtet die Konfusion bei den 96ern. Foto: Sistemich

Düren. Landesligist FC Düren-Niederau fordert am morgigen Sonntag im Finale der Dürener Fußball-Stadtmeisterschaft Titelverteidiger Viktoria Arnoldsweiler heraus. Die Partie auf der Westkampfbahn beginnt um 17 Uhr.

Besiegten die Mittelrheinligisten aus Arnoldsweiler am Donnerstag den GFC Düren 99 mit 3:1, so deklassierten die Niederauer am Freitagabend den Bezirksligisten SW Düren 96 mit 9:0. Nach 45 Minuten stand es 3:0.

In der einseitigen Partie dominierten die Schützlinge von Trainer Bernd Lennartz von Anpfiff an. Bereits in vierten Minute unterstrich der FCN, dass er den Platz als Sieger verlassen wollte: Fabian Spieß erzielte den ersten Treffer. Der FCN agierte überlegen weiter, ließ Ball und Gegner laufen, setzte sich auch auf engem Raum gegen schwarz-weiße Überzahl durch. Die Kicker aus dem Jugendstadion besaßen in der ersten Hälfte praktisch nur zwei Torchancen: Freistöße mussten herhalten.

Anders der FC Düren-Niederau: Er erspielte sich eine Chance nach der anderen. Mehrmals musste SW-Keeper Tim Resech auch in Eins-zu-Eins-Situationen retten. Am 2:0 traf ihn allerdings eine gewisse Mitschuld: Der gefoulte Fabian Spieß schoss den Freistoß aus rund 20 Metern und halbrechter Position flach an der Abwehrmauer vorbei, Resech ließ den Ballabklatschen, Olaf Ramm nutzte die Gelegenheit. Das 3:0 erzielte der schön freigespielte Yannick Schöbben am herauslaufenden Resech vorbei. Es ging in die Pause.

Nico Schröteler versenkte den Ball kurz nach dem Wiederanpfiff zum vierten Mal ins Tor der 96er. Nachdem Mario Fuchs gefoult worden war, traf Jannis Becker per Foulelfmeter. Daniel Bleja ließ das 6:0 folgen, Nico Schröteler erzielte seinen zweiten Treffer. In den letzten zehn Minuten trafen noch Dominick Dick und Yousof Duman zum Endstand.

Schwarz-Weiß Düren 96 trifft morgen ab 14.30 Uhr im kleinen Finale auf den Gastgeber GFC Düren 99.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert