Fußball-Stadtmeisterschaft: 21 Mannschaften kämpfen um den Pokal

Letzte Aktualisierung:
11497766.jpg
Die 31. Stadtmeisterschaft im Hallen-Fußball findet an diesem Wochenende in der Birkesdorfer Sporthalle statt. 21 Mannschaften wollen den Wanderpokal der Sparkasse Düren gewinnen. Foto: Abels

Düren. Es ist schon Tradition, dass die Fußball-Stadtmeisterschaft in der Halle freitags mit einem Turnier für Damen-Fußball-Mannschaften eröffnet wird. Normalerweise findet das Turnier, das die Birkesdorfer Viktoria seit über drei Jahrzehnten in der Sporthalle des Dürener Stadtteils ausrichtet, am ersten Wochenende nach dem Neujahrstag statt.

Folglich ermitteln die Herren der Fußball-Schöpfung am kommenden Wochenende, 2. und 3. Januar, den Titelträger des Jahres 2016.

Doch nun tauchte für die Viktoria-Verantwortlichen ein Problem auf: Der erste Freitag fällt im Jahr 2016 auf den 1. Januar. Dass an diesem Tag kein Turnier stattfinden konnte, lag auf der Hand. Folglich wurde ein Ausweichdatum gesucht. In Betracht kam der 20. Dezember; doch nur vier Damenmannschaften hätten an diesem Tag spielen können. Folglich findet die 31. Dürener Stadtmeisterschaft im Hallen-Fußball nur als Herren-Wettbewerb statt. Im Jahr 2017 soll aber am Freitag, 6. Januar, wieder ein Damenturnier zum Auftakt ausgetragen werden.

Nun aber zu den Spielen am kommenden Wochenende, in denen neben dem Titel des Stadtmeisters der Wanderpokal der Sparkasse Düren ausgespielt wird: 21 Teams starten am Samstag, 2. Januar, in die Partien der fünf Vorrundengruppen.

Gruppe 1 bilden Titelverteidiger FC Düren-Niederau, Germania Binsfeld, SV Merken, Viktoria Birkesdorf und der FC Düren 77. In der zweiten Gruppe kicken der GFC Düren 99, die SG Neffeltal, Germania Birgel und Viktoria Arnoldsweiler. In der Gruppe 3 spielen die Dürener Sportfreunde, bei den Titelkämpfen vor einem Jahr dem FCN unterlegen, der TuS 08 Jüngersdorf/Stütgerloch, Rhenania Mariaweiler und der TuS 08 Langerwehe.

Die Vorrundenpartien dieser drei Gruppen beginnen um 9.44 Uhr, sie enden gegen 14.50, da bereits um 14.52 die Spieler der beiden restlichen Gruppen angepfiffen werden sollen.

Die Gruppe 4 bilden Alemannia Straß, der Dürener Spielverein, der SC Merzenich und SW Huchem-Stammeln. SW Düren 96, der BC Oberzier, Alemannia Lendersdorf und die SG Türkischer SV tummeln sich in der fünften Gruppe.

Für die Zwischenrunde am Sonntag, die ab 9. 30 Uhr angepfiffen wird, qualifizieren sich zwölf Mannschaften, die zunächst in zwei Gruppen spielen werden: Es sind die beiden jeweils besten zwei Teams jeder Gruppe sowie der Dritte der Fünfer-Gruppe 1 und der beste Dritte der Vierergruppen.

Das erste Halbfinale soll um 15.45 Uhr angepfiffen werden, das Neun-Meter-Schießen um den dritten Platz soll um 16.25 Uhr anfangen. Das Finale ist für 16.45 Uhr vorgesehen. Mit der Siegerehrung ab 17.05 Uhr endet die 31. Stadtmeisterschaft im Hallen-Fußball.

Die bisher erfolgreichsten Vereine der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft sind Titelverteidiger FC Düren-Niederau und der FC Düren 77. Jeweils sieben Mal gewannen die Teams den Wanderpokal der Stadtsparkasse. Dritter in der Rangliste ist der GFC Düren 99 mit drei Siegen.

Unterstützt wird die Veranstaltung auch wieder von Jo Ecker und seiner Initiative „Fußballvereine gegen Rechts“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert