Düren - Fußball: Der FCN steht vor einem richtungsweisenden Spiel

Fußball: Der FCN steht vor einem richtungsweisenden Spiel

Von: dma
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die gute Nachricht vorweg: Das Nachholspiel an diesem Donnerstag (20 Uhr) zwischen dem FC Düren-Niederau und dem VfL Vichttal wird stattfinden.

Die Stadt Düren hat den defekten Teil der Flutlichtanlage am Kunst-rasenplatz im Franz-Josef-Keimes-Sportpark Ende vergangener Woche repariert.

Exakt eine Woche vor der Ansetzung am Donnerstag sollte die Partie ja schon einmal ausgetragen werden, aber da waren die erneuerungs-würdigen Lampen noch nicht ausgetauscht und die Begegnung wurde verschoben. Dem Aufeinandertreffen steht also lichttechnisch nichts mehr im Wege.

Ein paar Antworten

Und das ist gut so, denn für die Niederauer könnte dieser Abend ein paar Antworten liefern auf die Frage, was aus dieser gar nicht mehr so jungen Saison noch entstehen könnte. Denn in beide Richtungen – sowohl in Richtung Tabellenkeller als auch in Richtung Klassenspitze – kann der FCN sich noch bewegen.

Auf Rang zwei rangiert der VfL Vichttal, aber die Niederauer könnten bis auf vier Punkte heranrücken, würden sie die Gäste schlagen. Allerdings sind auch die Abstiegsplätze in dieser ausgeglichenen Liga fünf Punkte entfernt.

All diese Rechnereien haben für Trainer in dieser frühen Phase der Spielzeit höchstens untergeordnete Relevanz.

Bernd Lennartz, der Mann an der Linie beim FCN, lobt zunächst die Spielweise der Vichttaler. „Sie versuchen viel über längeren Ballbesitz, spielerisch und eben nicht mit langen Schlägen nach vorne zu lösen. Das ist ungewöhnlich in dieser Liga. Wir haben sie schon ein paar Mal gesehen und ahnen, was uns da erwartet, aber wir haben einiges auch selbst in der Hand.“

Stabile Leistung

Beim FCN hoffen sie, dass die Spieler viel von dem mitnehmen, was sie vor zehn Tagen in Mariadorf richtig gemacht haben. Dort gewannen die Niederauer 4:0, es war eine der stabilsten Leistungen der Saison.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert