Fünf Hallen, drei Tage: Start der Dürener Baumesse

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
6237491.jpg
Stehen in den Startlöchern für die 6. Dürener Baumesse auf dem Annakirmesplatz: Veranstalter Marcel Becker und Projektleiter Jens Hansen sowie die Vertreter beteiligter Ämter der Stadt. Foto: Fred Schröder

Düren. Für Bürgermeister Paul Larue ist sie „ein fester Punkt im Jahreskalender und eine Ausstellung, die zu uns passt“. Die Rede ist von der 6. Dürener Baumesse, die vom 27. bis 29. September auf dem Annakirmesplatz stattfindet. Sie wird von der im Stadtteil Merken ansässigen Mesa Veranstaltungs GmbH durchgeführt.

In fünf Hallen nebst Freigelände und auf rund 12.000 Quadratmetern wird an den drei Messetagen ein breites Spektrum dessen vorgehalten, was auf den Gebieten Bauen und Wohnen, Renovieren und Energie sparen aktuell und zukünftig zu erwarten ist.

Das Thema passt nach Bürgermeister Paul Larue besonders gut zur Stadt, „weil immer noch Neubaugebiete vorhanden sind, auf der anderen Seite aber Bestandssicherung eine große Aufgabe ist“. Dass das eigene Haus immer noch der Traum der meisten jungen Familien ist, unterstreicht Mesa-Geschäftsführer Marcel Becker. Ältere Menschen dagegen streben barrierefreies Wohnen an und Energiesparen ist sowieso ein Dauerthema.

Rund 80 Prozent der Aussteller kommen aus der hiesigen Region, so Becker, der darin den Vorteil sieht, dass Hausbauer und Renovierer die Möglichkeit der kurzen Wege zu den Betrieben nutzen können.

Zu den Ausstellern gehört auch die Stadt Düren. Claudia Weber vom Betrieb für Stadtentwässerung bietet individuelle Beratung über Dichtigkeitsprüfung und Entwässerung allgemein an und Ralf Adam mit seinem Team wird über Erschließung, Planung, Vermessung und Bauordnung informieren. Wie immer hat er auch die Auflistung noch bebaubarer Grundstücke und die Bodenrichtwertkarte dabei. „Selbst wer im Moment keinen akuten Bedarf zur Veränderung seiner Wohnsituation kann sich inspirieren lassen“, so Mesa-Projektleiter Jens Hansen.

Die Ausstellung ist an den drei Messetagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Begleitet wird die Ausstellung von Fachvorträgen. Zu den Themen gehören Qualitätskontrolle in Holz- und Massivbau, energetische Förderung und gemeinschaftliches Wohnen. Und wer sich nach dem Messebesuch entspannen möchte, kann dies im Messe-Cafè tun. Kinder ab drei Jahren können betreut werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert