Düren - „Fünf Euro für die Jugend“: Lions Club verkauft Adventskalender

„Fünf Euro für die Jugend“: Lions Club verkauft Adventskalender

Von: Kim Statzner
Letzte Aktualisierung:
15554047.jpg
Hans Klaus Wolff, Martina Schutz-Berg, Horst Schopf, Elisabeth Koschorreck, Frank Schnorrenberg und Dr. Rainer Terhorst geben den Startschuss für den Verkauf der diesjährigen Lions Adventskalender. Foto: Statzner

Düren. Auch wenn man es vielleicht am Wetter momentan nicht merkt, rückt der Advent näher und damit gibt es, wie in jedem Jahr, auch wieder den Adventskalender des Lions Club Düren. Unter dem Motto „Fünf Euro für die Jugend“ ziert den Kalender in diesem Jahr ein Teilausschnitt von Schloss Burgau, gemalt von Ewald A. Mösch aus Köln.

Hinter den Türchen der 6000 Kalender verbergen sich 495 Gewinne, die von Geld über Sachpreise bis hin zu Gutscheinen reichen. Mit dem Erlös werden fünf gemeinnützige Einrichtungen, die sich der Jugendarbeit widmen, gefördert.

„In diesem Jahr verbindet alle Begünstigten der Oberbegriff Integration“, erklärte Hans Klaus Wolff vom Lions Club. „In allen Projekten steckt sehr viel Herzblut – und das möchten wir unterstützen.“ Gefördert werden die Jugend- und Integrationsprojekte des Sozialwerks Dürener Christen, der Musikschule Düren, der Evangelischen Gemeinde zu Düren, des Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Düren, des Schüler- und Jugendtreffs im Papst-Johannes Haus sowie der Notfallfonds des Lions Club.

Die Begünstigten schätzen vor allem die kontinuierliche Begleitung von Projekten durch die Lions-Spenden. „Ich bin die einzige hauptamtlich Tätige für die Jugendarbeit hier im Haus“, sagte Martina Schutz-Berg, Leiterin des Schüler- und Jugendtreffs im Papst-Johannes Haus. „Da wir nun die Räumlichkeiten für die Jugendlichen erweitern, ermöglicht uns die Unterstützung der Lions, weitere Kräfte anzustellen. Besonders schön ist, dass wir uns immer bei unserer Planung auf diese Unterstützung verlassen können.“

Neben der Unterstützung der Unternehmen und Einzelhändler, die die Preise sponsern, ist vor allem die Bevölkerung gefragt. Der Lions Club hofft wieder auf das große Engagement der Menschen. „Viele Preise werden gar nicht abgeholt“, erzählt Wolff. „Es geht einfach darum, etwas Gutes zu tun und das freut uns natürlich.“

Der Verkauf der Kalender beginnt auf dem Herbstmarkt am Sonntag, 22. Oktober, in der Dürener Innenstadt. Danach können sie auch im Bürgerbüro, der Sparkasse, der Volksbank, der Deutschen Bank, der Buchhandlung Decker, beim Sozialwerk Dürener Christen, der Musikschule, der Gemeinde St. Lukas, beim Gemeindeamt der Evangelischen Kirche, im Eine-Welt-Laden, der Paulusklinik, der Victoria-Apotheke Kreuzau, der Buchhandlung Lesezeichen Kreuzau und bis zum 26. November am Stand des Lions Club in der Wirtelstraße jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr erworben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert