Düren - Fünf Dürener meistern die Übungen auf dem Trampolin

Fünf Dürener meistern die Übungen auf dem Trampolin

Letzte Aktualisierung:
14148344.jpg
Marie Wimmer, Cosimo Albert, Samuel Heister, Annika Viehöver (von links) waren wie Trainer Manuél Heister bei den offenen Trampolin-Meisterschaften in Voerde erfolgreich.

Düren. Immer wieder finden in Düren Trampolin-Workshops unter der Leitung von Trampolin-B-Trainer und Cheftrainer der Leistungsturnerinnen, Manuél Heister, statt. Die Workshops sind eine Einführung in das Trampolin-Turnen als Wettkampfsportart.

Da viele Teilnehmer mit Begeisterung immer wieder diese Workshops buchen, haben sie im Laufe der Zeit beachtliche Fähigkeiten erworben.

So entstand der Wunsch einiger Teilnehmer, ihr Können auch bei einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. Wohl wissend, dass normalerweise an Wettkämpfen nur Trampolinturner mit regelmäßigem wöchentlichen Training an den Start gehen, nahmen Cosimo Albert (9 Jahre), Samuel Heister (11), Annika Viehöver (10), Marie Wimmer (10) und Manuél Heister (35) an den offenen Verbandsmeisterschaften in Voerde teil.

Der Wettkampf war eine ziemliche Herausforderung für die Dürener Workshop-Teilnehmer, da an dem Wettkampf nur Vereine teilgenommen haben, die bis zu fünfmal die Woche trainieren. Außerdem sind die Wettkampftrampoline nicht mit denen der Workshops zu vergleichen, da man mit diesen eine viel höhere Flughöhe erreicht.

Annika Viehöver und Marie Wimmer starteten in der Rahmenwettkampfklasse der Turnerinnen. Annika Viehöver turnte sich im Vorkampf auf Platz sieben, Marie Wimmer sogar auf Platz zwei von 14 Starterinnen. Beide qualifizierten sich somit für das Finale. Auch hier landeten sie auf den Plätzen des Vorkampfes.

Cosimo Albert ging in der Rahmenwettkampfklasse der Turner an den Start. Er turnte ebenfalls gut und lag nach dem Vorkampf sogar auf dem ersten Platz. Weil er auch im Finale die Nerven behielt, durfte er am Ende über seinen Sieg jubeln. Samuel Heister wagte sich in die Wettkampfklasse. Auch ihm gelangen starke Übungen. In dieser sehr starken Klasse belegte er nach dem Vorkampf den ersten Platz von zwölf Turnern. Im Finale landete er auf dem vierten Rang.

Manuél Heister startete in der starken Wettkampfklasse der Männer. Obwohl auch er seit Jahren nicht mehr auf Wettkampfgeräten geturnt hatte, gelang ihm im Vorkampf Platz zwei, im Finale belegte er den dritten Rang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert