Frühjahrskonzert: Den Komponisten zu Tränen gerührt

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
14506503.jpg
Zu Vivaldis „La Primavera“ tanzten drei kleine Ballerinas der Tanzschule „tanzt“ eine tolle Choreographie. Foto: Hendrik Buch

Düren. Das war ein besonderer Moment auf dem Frühjahrskonzert der Dürener Orchestergemeinschaft am 1. Mai. Zur Uraufführung des vierten Satzes seiner Symphonie „Land of our Journey“ war Komponist Tim Finnis extra aus England angereist.

Als die Töne seines Gemeinschaftswerkes mit Richard Christian zum ersten Mal sprichwörtlich das Licht der Welt erblickten, rührte das den Komponisten zu Tränen.

„Bisher war es auch für mich nur eine Idee auf Papier. In diesem Moment wurde alles dann plötzlich real“, berichtete Finnis nach dem Konzert. Für sein stimmungsgeladenes Werk hatte er da schon den Beifall des Publikums geerntet.

Doch nicht nur die Uraufführung machte das Konzert sehens- und hörenswert. Im ersten Teil griff das Orchester unter der Leitung von Hans-Josef Lövenich das Frühlingsmotto direkt musikalisch auf und spielte Vivaldis „La Primavera“. Dazu tanzten drei kleine Ballerinas der Tanzschule „tanzt“ eine tolle Choreographie. Im Gegensatz zu diesem Klassiker folgten daraufhin nur noch Werke aus dem 20. Jahrhundert.

Im zweiten Teil, der von der Uraufführung eröffnet wurde, ging es mit zwei Medleys zu den Motiven „Themes of 007“ und „Michael Jackson“ in die Popmusik. Mit „Toss the Feathers“ von den „Corrs“ stand zum Abschluss irische Musik auf dem Spielplan. Gerade im zweiten Teil war die Solistin, Elsinora Arnold, omnipräsent. Mit Violine und E-Geige verlieh sie den Werken die besondere Note.

Ohne eine Zugabe durften die Musiker die Bühne aber nicht verlassen. Bei einem Stück von David Garrett konnten sich die Streicher noch einmal austoben. Am Ende dieses facettenreichen Konzerts gab es langanhaltenden Applaus für die Musiker.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert