Bergstein/Brandenberg - Früher Abstieg: Burgwart tritt nicht mehr an

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Früher Abstieg: Burgwart tritt nicht mehr an

Von: Lukas Weinberger
Letzte Aktualisierung:
11231763.jpg
Burgwarts Routinier Marlon Köller klärt auf diesem Archivfoto vor einem Spieler der Sportfreunde. Als Tabellenletzter, mit vielen Verletzten und kleinem Kader gibt das Team in der Landesliga auf. Foto: H. Haeming

Bergstein/Brandenberg. Die SG Germania Burgwart Brandenberg/Bergstein hat ihre erste Mannschaft aus der Fußball-Landesliga, Staffel 2, zurückgezogen. „Das ist ein Schritt, der uns sehr, sehr weh tut“, sagt Karsten Pelzer, Vorsitzender des Vereins. „Wir haben lange darüber nachgedacht, aber letztlich keine andere Lösung mehr gesehen.“

Es war die neunte Spielzeit des Klubs in der Landesliga; aus seinen ersten zehn Spielen dieser Saison hatte das Team aber nur einen Punkt geholt und war damit abgeschlagener Tabellenletzter. „Wir hätten die Runde eigentlich gerne zu Ende gespielt“, sagt Pelzer; es sei aber schon jetzt klar gewesen, dass „drei, vier weitere Spieler“ dem Verein zur Winterpause den Rücken gekehrt hätten. Dazu kämen Verletzte und Gesperrte. Und der Kader sei ohnehin sehr dünn gewesen, zuletzt hätten am Spieltag nur elf Spieler zur Verfügung gestanden. Das nötige Geld, um die Mannschaft im Winter zu verstärken, sei nicht da, sagt der Vorsitzende.

Germania Burgwart hat in den vergangenen Jahren immer wieder Leistungsträger abgeben müssen, alleine vor der laufenden Saison hat der Verein sieben Stammspieler verloren. Kompensieren konnte er das nicht; Bergstein und Brandenberg sind mit ihrer Lage am Rand der Eifel schwer erreichbar, außerdem fehlt dem Verein ein größerer Sponsor im Rücken, der in der Landesliga übliche Zahlungen garantiert.

Oft war der Klub nur für junge Spieler interessant, die sich in der Klasse beweisen wollten. Der Verein wolle den Spielern mit dem Rückzug nun auch die Chance geben, einen neuen Klub zu finden, sagt Pelzer – auch wenn er hofft, dass ein paar Spieler bleiben und mit dem Klub einen Neuanfang bestreiten.

Germania Burgwart steht neben Bergheim 2000, das seine Mannschaft bereits gleich zu Beginn der Saison abgemeldet hat, als Absteiger aus der Landesliga, Staffel 2, fest. Die zweite Mannschaft der Germania wird hingegen aber weiter in der Kreisliga B, Staffel 3, spielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert