Abenden - Freibad Abenden: Zukunft ist vorerst gesichert

Freibad Abenden: Zukunft ist vorerst gesichert

Letzte Aktualisierung:
freiabenddenbild
Die Zukunft des Abendener Freibades ist für die nächsten drei Jahre gesichert - zur Freude auch von Bürgermeisterin Göckemeyer (rechts).

Abenden. „Mit neuem Schwung ins kühle Nass”: Unter diesem Motto haben auch in diesem Jahr Einheimische wie Urlauber Gelegenheit, im Freibad Abenden ihre Freizeit zu verbringen.

Davon überzeugten sich bei der Saisoneröffnung die Bürgermeisterin der Stadt Nideggen, Margit Göckemeyer, mit einigen Mitgliedern des Rates der Stadt Nideggen, der Abendener Ortsvorsteherin Frau Petra Eyckeler und Vertretern des Fördervereines Freibad Abenden. Wenn auch die Saison in diesem Sommer wegen des wechselhaften Wetters zu Beginn der Öffnungsperiode recht kurz sein wird, so sehen doch alle Beteiligten optimistisch in die Zukunft.

Der Grund: Über viele Jahre wurde wegen der angespannten Haushaltslage der Stadt Nideggen jedes Jahr aufs Neue diskutiert, ob das Freibad öffnen kann. Seit diesem Jahr gibt es zumindest eine längerfristige Planungssicherheit. Durch einen Drei-Jahres-Vertrag zwischen der Stadt und der Pächterfamilie Assmann und durch eine abgestufte finanzielle Unterstützung der Stadt kann der Betrieb des Freibades vorerst gesichert werden.

Rückenwind für diese positive Entwicklung gab auch der erst im Spätsommer letzten Jahres gegründete Förderverein Freibad Abenden. „Obwohl so „jung” ist er mit rund 100 Mitgliedern bereits einer der mitgliederstärksten Vereine im Ort!” freute sich der 1. Vorsitzende, Jörg Hauenstein.

Einige Investitionen zur Steigerung der Attraktivität des Freibades sind bereits im Gange; außerdem wird durch Feste und andere Aktionen auf das Freibad aufmerksam gemacht.

„Ein Höhepunkt ist sicherlich das Sommerfest mit Live-Musik am 10. Juli, das schon in den letzten Jahren sehr gut angekommen ist”, sagte Ortsvorsteherin Petra Eyckeler. Nachmittags gibt es Spiele und Schmink-Aktionen für die Kinder, abends spielt die Band „shake up”. Der Eintritt ist frei.

Das Freibad lockt derzeit mit 23 Grad Wassertemperatur und ist täglich von 14 bis 20 Uhr, in den Ferien von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Dass nur einige Ratsmitglieder der Eröffnung am Samstag beiwohnten, lag möglicherweise an der Ratssitzung einige Tage zuvor. Nicht alle Tagesordnungspunkte wurden aus Zeitgründen behandelt. Unter anderem der Punkt Bekanntmachungen. In diesem sollte auf die Eröffnung aufmerksam gemacht werden.

So verschickte die Verwaltung am Freitag die entsprechende Mitteilung als E-Mail mit dem Hinweis auf die „morgige” Veranstaltung. Ein Ratsmitglied sah diese Mail aber erst am Samstag und begab sich folgerichtig am Sonntag zum Freibad. Und stand dann ziemlich verärgert ganz alleine am Abendener Bad.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert