Frau Meier, die Amsel und die Sorgen: Theater für Kinder

Letzte Aktualisierung:

Düren. An Kinder ab dem vierten Lebensjahr richtet sich das Stück „Frau Meier, die Amsel“, das am Donnerstag, 23. April, ab 11 Uhr im Theater Düren – Haus der Stadt aufgeführt wird. Als Vorlage dient dem Theaterwerk ein Bilderbuch von Wolf Erlbruch.

Es spielt das Marabu Theater Bonn, die Regie führt Rüdiger Pape. Als Schauspieler agieren Tina Jücker und Claus Oerkamp.

Zum Inhalt: Immerzu macht sich Frau Meier über alles mögliche Sorgen. Große und kleine Sorgen, und vor allem völlig unnötige, wie Herr Meier findet. Versteht sich von selbst, dass sie sich auch um die kleine Amsel sorgt, die eines Tages hilflos zwischen den Kürbisblüten sitzt. Liebevoll nimmt sie sich des Vogels an, hegt und pflegt ihn und bringt ihm das Fliegen bei, bis ihr selbst leicht ums Herz wird.

Eine humorvolle Geschichte über Zuwendung und Verantwortung und eine echte Trostgeschichte. Eintrittskarten gibt es an der Theaterkasse im Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße, Telefon 0242/251317, an der Kulturtheke im Bürgerbüro, Markt 2, Telefon 02421/252525.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert