Frau ins Gebüsch gezerrt: Polizei sucht Zeugen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Möglicherweise nur knapp ist am frühen Dienstagmorgen eine 37-jährige Frau in Düren einem schweren sexuellen Übergriff entgangen. Das unerwartete Auftauchen eines Passanten verhinderte offenbar Schlimmeres.

Kurz nach 6 Uhr war die Dürenerin zu Fuß in Höhe der Realschule auf der Neuen Jülicher Straße unterwegs. Wie sie später der Polizei schilderte, habe dort ein silbernes Auto angehalten. Zwei eher dunkelhäutige Männer hätten ihr zunächst angeboten, die unter Alkoholeinwirkung stehende Frau nach Hause zu fahren.

Als die Fußgängerin das abgelehnt habe, sei ihr der Wagen zunächst hinterhergefahren. Einer der Männer sei dann ausgestiegen, habe die Frau massiv körperlich bedrängt und sie - laut Polizeibericht wohl aus sexuellen Motiven - in ein Gebüsch gezogen.

Erst als ein Passant sich plötzlich bemerkbar machte, ließ der Täter von der Frau ab und stieg wieder ins Auto, das davonfuhr.

Die Polizei sucht jetzt den unbekannten Passanten sowie andere Personen, denen etwas aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert