Fotos zeigen eine grün und blau geschlagene junge Frau

Von: bip
Letzte Aktualisierung:

Düren/Heimbach. „In Heimbach ist ja ganz schön was los - nur wenn etwas los ist, dann sieht keiner etwas”, konnte sich der Vorsitzende Richter Hans-Georg Wingen eine Bemerkung nicht verkneifen.

Immerhin ging es um mehrere zum Teil gefährliche Körperverletzungen, die einem 31 Jahre alten Mann aus Heimbach von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen werden. Acht Taten stehen in der Anklageschrift, darüber hinaus ein Fall von Fahrerflucht nach einem Unfall.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte in mehreren Fällen kräftig zugeschlagen und getreten haben. Teilweise gibt der Mann Rangeleien zu.

Gelegentlich sei ihm auch die Hand ausgerutscht, die Faustschläge und Tritte aber bestreitet er. Zu Streitereien sei es unter anderem gekommen, weil einige Leute seine Ehefrau in Drogenkreise ziehen wollten.

Zudem bestreitet der ehemalige Wirt und Betreiber eines Imbiss-Geschäftes, im Juli 2007 einen Mann verprügelt zu haben, weil dieser angeblich zuvor „etwas mit seiner Freundin hatte”.

Vielmehr sei das spätere Opfer bei einer Kirmes spätabends vor seinem Wagen taumelnd auf die Straße gelaufen. Mehrere Zeugen hatten zwar Bremsenquietschen gehört und auch das Auto des Angeklagten gesehen, von einer Prügelei indes hat offenbar niemand etwas mitbekommen, was den Richter dann auch zu der eingangs gemachten Bemerkung veranlasste.

Im Zeugenstand sagte auch die Noch-Ehefrau des Angeklagten aus, die ebenfalls Opfer von Schlägen ihres Angetrauten wurde. Der 31-Jährige gibt zwar zu, seine Frau mit der flachen Hand geschlagen zu haben, die vorgeworfene Brutalität bestreitet er aber.

Fotos beweisen allerdings, dass die 31-Jährige zwischen Juli und Oktober 2007 ziemlich heftig malträtiert und im wahrsten Sinne des Wortes grün und blau geschlagen wurde.

Vor dem Schöffengericht ist zudem der 53-jährige Vater des Mannes angeklagt. Im Januar 2008 soll er an einer handfesten Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein.

Der Prozess wird am 25. August um 14 Uhr fortgesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert