Forensik-Patient ist wieder gefasst

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der 55-jährige psychisch kranke Straftäter, der am Sonntagmorgen aus der Forensik II geflohen ist, ist wieder gefasst.

Kurz vor 23 Uhr griff ihn die Polizei am Sonntagabend im Stadtgebiet von Nideggen auf. Der 55-Jährige war auf einer gesicherten Station außerhalb des Forensischen Dorfes untergebracht. Eine Gefahr ging von ihm während seiner kurzen Flucht laut Polizei nicht aus.

Nach DZ-Informationen hatte er sich vor seiner Einweisung in die Forensik selber angezündet.

Das konnte die Polizei nicht bestätigen. Betont wurde, dass von dem 55-Jährigen keine Gefahr ausgehe. Deshalb wurde auch keine öffentliche Fahndung ausgeschrieben, hieß es.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert