Florian Silbereisen rockt die „Hölle von Vettweiß“

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
9260668.jpg
Florian Silbereisen rockte am Donnerstagabend mit der Gruppe „Brings“ bei der vierten Damensitzung der KG Vettweiß das Festzelt. Foto: Brusch
9260658.jpg
An der Seite von Peter Brings versuchte sich der Partner von Helene Fischer auch im kölschen Dialekt.

Vettweiß. Kreischende Mädels sind in der „Hölle von Vettweiß“ wahrlich keine eigene Nachricht mehr wert. Am Donnerstagabend aber stieg der Lautstärkepegel bei der vierten Damensitzung der KG Vettweiß besonders hoch an.

Mit der Kölschrockformation „Brings“ bahnte sich kein Geringer als Schlagerstar und Entertainer Florian Silbereisen seinen Weg durch das Spalier aus Frauenarmen zur Bühne. Und wie „Brings“-Bassist Stephan zog er sehr zur Freude der feierfreudigen Meute im schmucken Schottenrock durch das Zelt.

Mit seinem Akkordeon stimmte Silbereisen wie schon bei der TV-Übertragung vom Sessionsauftakt auf dem Kölner Heumarkt beim neuen Brings-Hit „Polka, Polka, Polka“ mit ein und rockte das Festzelt am Tannenweg – die jecken Wiever waren begeistert.

Begleitet wurde Silbereisen von einem Kamerateam, das seinen Ausflug in die „Hölle von Vettweiß“ und vier weitere Sitzungen an der Seite von „Brings“ an diesem Tag für seine nächste Fernsehshow aufzeichnete. Nach dem Auftritt musste der Partner von Helene Fischer – wen wundert es – noch unzählige Autogrammwünsche erfüllen, ehe er der Hölle der Rücken kehren durfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert