FDP-Kritik: Feuerwehr blockiert Fahrzeugnutzung

Letzte Aktualisierung:

Düren. „In einem anerkannten Birkesdorfer Unternehmen steht seit Monaten ein reparierter Rüstwagen der Dürener Feuerwehr. Mit wenigen Handgriffen von Fachkräften, die von der Feuerwehr nur beauftragt werden müssten, wäre dieser sofort einsatzfähig”, erklärt der Fraktionsvorsitzende der Dürener FDP zu den Diskussionen im Feuerwehrbeirat und im Finanzausschuss zum Kauf eines neuen Rüstwagens.

„Der Führung der Feuerwehr fallen dennoch ständig neue Argumente ein, warum das Fahrzeug nicht in Betrieb genommen werden kann. Jetzt fehlen angeblich nicht nachrüstbare Anschnallgurte. Das Birkesdorfer Unternehmen, sowie eine Mercedes-Nutzfahrzeuge-Niederlassung in Köln, bestätigen jedoch auf Anfrage der FDP schriftlich, dass die Gurte in diesem Fahrzeug leicht nachrüstbar seien. Entsprechende Vorrichtungen wären im Fahrzeug bereits vorhanden.”

Die FDP begrüßt die durch vorhandene Anschnallgurte zusätzliche Sicherheit für die Wehrleute und fordert daher, diese Anforderung an alle Fahrzeuge im Stadtgebiet zu stellen und diese wenn nötig sofort nachzurüsten.

Dies gilt insbesondere für die Fahrzeuge der ehrenamtlichen Wehren. „Für sie müssen die gleichen Sicherheitsanforderungen wie für die hauptamtliche Feuerwehr gelten”, betont Cremer.

„Statt das oben beschriebene Fahrzeug in Betrieb zu nehmen, soll bis zur Neubeschaffung in einem Jahr laut Auffassung der Feuerwehrleitung weiterhin ein Fahrzeug teuer angemietet werden. Die FDP fordert die Führung der hauptamtlichen Feuerwehr auf, die Nutzung vorhandener Fahrzeuge nicht weiter zu blockieren. Das eingesparte Geld könnte zum Beispiel für die dringend benötigte Schutzkleidung der Jungfeuerwehr eingesetzt werden und somit zusätzlich der Sicherheit dienen.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert