Fast einzigartig: Drei Männer an drei Klavieren

Letzte Aktualisierung:
15289183.jpg
Das Geschwisterpaar Bettina und Robert Aust eröffnet die 67. Spielsaison der Industriekonzerte der Vereinigten Industrieverbände. Foto: Maike Helbig.

Düren. Die 67. Spielsaison der VIV-Industriekonzerte beginnt. Ab Oktober präsentieren die Vereinigten Industrieverbände (VIV) im Haus der Stadt Düren wieder ein abwechslungsreiches Kammermusikprogramm. Unterstützt werden die VIV von der Hochschule für Musik und Tanz Köln, vom Westdeutschen Rundfunk (WDR 3) und vom Deutschen Musikrat.

Die jungen Musiker Bettina Aust (Klarinette) und Robert Aust (Klavier) eröffnen am Donnerstag, 12. Oktober, um 20 Uhr die Konzertreihe. Der Abend findet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikwettbewerb, einem Projekt des Deutschen Musikrats statt. Unter dem Motto „Fin de siècle“ musiziert das Geschwisterpaar faszinierende Werke großer Komponisten, die die Musikepoche des 19. Jahrhunderts zusammenfassen und gleichzeitig das 20. Jahrhundert mit all seinen Facetten und Entwicklungen ankündigen.

Am Montag, 11. Dezember, ist Concerto Köln zu Gast in Düren. Seit mehr als dreißig Jahren zählt das Orchester mit dem unverwechselbaren Klang zu den führenden Ensembles im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Mit regelmäßigen Auftritten in den großen Musikmetropolen der Welt und bei renommierten Festivals steht Concerto Köln für herausragende Interpretationen „Alter Musik“ und ist gleichzeitig im Kölner Musikleben fest verwurzelt.

Bei ihrem Auftritt in Düren stellen die Musiker neben Werken bekannter Komponisten auch Stücke von eher unbekannteren Künstlern vor. So stehen neben Georg Friedrich Händel und Antonio Lucio Vivaldi auch die Komponisten Francesco Maria Veracini und Francesco Saverio Geminiani auf dem Programm.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „WDR 3 Kammerkonzerte NRW“ gastiert am Montag, 22. Januar 2018, das Trio con Brio Copenhagen im Haus der Stadt. Das Konzert wird von WDR 3 aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet. Trio con Brio Copenhagen zählt zu den wenigen weltweit konzertierenden Klaviertrios. 1999 an der Wiener Musikhochschule gegründet, erlangte das seit 2002 in Kopenhagen lebende Klaviertrio bald internationale Anerkennung.

2004 trat das Ensemble bereits das erste Mal im Rahmen der Konzerte für „Junge Talente“ bei den Dürener Industriekonzerten auf. Beim Kammermusikabend im Januar 2018 spielen die Musiker drei Klassiker aus der Rubrik der Klaviertrios von Joseph Haydn, Bedich Smetana und Franz Schubert.

Ein weiterer Höhepunkt der VIV-Industriekonzerte im neuen Jahr ist das Konzert des Bartholdy Quintetts. Am Montag, 12. März, bieten die Ensemble-Mitglieder, die allesamt Professoren an verschiedenen Musikhochschulen sind, dem Publikum drei der schönsten Streichquintette der klassischen Kammermusikliteratur: mit dabei das Streichquintett Es-Dur KV 614 von Wolfgang Amadeus Mozart, das Streichquin-tett Nr. 2 B-Dur op. 87 von Felix Mendelssohn Bartholdy und zwei Sätze für Streichquintett d-Moll von Alexander von Zemlinsky.

Den klangvollen Schlusspunkt der Spielsaison 2017/18 setzt das Gesangs-Ensemble amarcord. Am Mittwoch, 25. April, präsentieren die fünf Sänger „Europäische Romantik“ und „Folksongs aus aller Welt“.

Im ersten Teil ihres Gastspiels stehen Camille Saint-Saëns (Frankreich), Robert Schumann (Deutschland), Leoš Janáek (Tschechien) und Edward Elgar (England) auf dem Programm. Im zweiten Teil erwartet das Publikum unter dem Motto „In einem kühlen Grunde“ ein musikalischer Streifzug durch die internationale Volkslied-Szene.

Alle VIV-Industriekonzerte finden im Haus der Stadt Düren, Stefan-Schwer-Str. 4, statt und beginnen um 20 Uhr. Eintrittskarten sind in begrenzter Stückzahl bei den Industrieverbänden und an der Abendkasse erhältlich. Der Preis beträgt 13 Euro pro Karte (beziehungsweise sechs Euro ermäßigt für Schüler und Studenten).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert