Familienstreit eskaliert: Vater erleidet Stichverletzung

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Feuerwehr Unfall Foto: Patrick Seeger/dpa
Die Polizei wurde am Freitagabend zu einem blutigen Familienstreit im Dürener Osten gerufen. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa

Düren. Zur Eskalation eines bereits länger andauernden Familienstreits ist es am Freitagabend in einer Dürener Wohnung gekommen. Dabei haben sich Vater und Sohn gegenseitig verletzt, offenbar mit einem Knüppel und einem Samuraischwert.

Die Polizei und der Rettungsdienst wurden gegen 19.15 zu dem Mehrfamilienhaus im Dürener Osten gerufen. Dort war es kurz zuvor laut Polizeibericht zu einer blutig verlaufenden Schlägerei zwischen einem 41-Jährigen und dessen Eltern gekommen. Der genaue Hergang ist noch unklar.

Ersten Hinweisen zufolge soll der 63-jährige Vater mit einem Knüppel auf seinen Sohn eingeschlagen haben, während dieser mit einem Samuraischwert auf seinen Vater losging. Die Mutter versuchte noch mit einem Schirm dazwischenzugehen, doch ohne Erfolg. Der 63-Jährige erlitt eine schwere Stichverletzung, mit der er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Sohn kam mit diversen Blessuren und einer ambulanten Behandlung davon.

Alle Beteiligten des Familienstreits waren zum Zeitpunkt alkoholisiert. Nach einer vorübergehenden Festnahme wurde der polizeilich bekannte 41-Jährige am Samstag wieder freigelassen. Zur Klärung des genauen Ablaufs des Streits hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (9)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert