Falscher Spendensammler aufgeflogen

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein 31 Jahre alter Mann aus Düren hat sich vermutlich Hoffnungen gemacht, dass seine Mitbürger an den Weihnachtstagen freigiebiger sein würden, und sich als falscher Spendensammler versucht.

Nachdem die Polizei mehrere Zeugenhinweise erhalten hatte, konnte sie seinem Treiben ein Ende setzen. Bekleidet mit einem orangefarbenen Overall und einer Jeansjacke gab sich der Mann als Mitarbeiter eines kommunalen Dienstleistungsunternehmens aus, klingelte an den Haustüren und bat um Spenden.

Erstmalig flog der Schwindel auf, als der 31-Jährige seine Bitte auch bei einem 46 Jahre alten Anwohner des Freiheitsplatzes äußerte. Als wirklicher Beschäftigter des genannten Unternehmens, konnte er mit Sicherheit ausschließen, dass es Spendensammlungen der vorgegebenen Art gibt und informierte die Polizei.

Der Mann wurde schließlich im Bereich der Straße "An der Schießruthe" angetroffen. Da er keine Personalpapiere vorweisen konnte, nahmen in die Beamten mit zur Wache. Sein Bargeld in Höhe von annähernd 150 Euro wurde beschlagnahmt.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und sieht sich nun mit einem Strafverfahren wegen Betruges konfrontiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert