Falsche Polizisten im Wohnzimmer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Auf die Münzsammlungen einer 71 Jahre alte Frau aus Düren hatten es am Montag zwei Trickdiebe abgesehen. Doch sie hatten sich verkalkuliert: Das Opfer setzte sich erfolgreich zur Wehr.

Um 11.45 Uhr klingelten an der Wohnungstür der 71-Jährigen in einem Reihenhaus in der Albert-Schweitzer-Straße zwei Männer, die sich als Kriminalbeamte ausgaben. Sie erklärten, dass sie das Haus auf Schwachstellen überprüfen müssten, da Hinweise zu einem Einbruch vorlägen.

Die 71-Jährige wurde jedoch misstrauisch, als sie einen der Männer im Wohnzimmer überraschte. Er hatte einen Schrank aufgebrochen und war dabei, eine Münzsammlung einzustecken. Dies konnte die Hausherrin jedoch unterbinden. Die Männer ergriffen die Flucht.

Wer die Fahndung der Polizei mit Hinweisen unterstützen kann, wird gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle unter Tel. 02421/949-6425 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei apelliert anlässlich dieses Falles noch einmal insbesondere an ältere Menschen, keine Fremden in die Wohnung zu lassen. Im Zweifel solle man Nachbarn hinzuziehen oder den Notruf 110 anrufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert