Fahrer unter Alkoholeinfluss: Hoher Sachschaden bei Unfall

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Feuerwehr Unfall Foto: Patrick Seeger/dpa
Eine Trunkenheitsfahrt endete in der Nacht auf Samstag in einem fünfstelligen Sachschaden. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa

Düren. Autofahren unter Alkoholeinfluss ist lebensgefährlich - und trotzdem setzten sich immer wieder Fahrer betrunken hinter das Steuer. Am Samstagmorgen hat ein 24-Jähriger dabei rund 10.000 Euro Sachschaden in Düren verursacht.

Der Dürener war gegen 4 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Saint-Hubert-Straße unterwegs. Auf dem Schneidhausener Weg verlor er die Kontrolle über sein Auto und kam links von der Fahrbahn ab. Dabei traf er einen geparkten Wagen und schob diesen gegen eine Hauswand.

Eine Zeugin wurde von den Geräusen geweckt und sah, dass der Unfallfahrer flüchtete. Als die Polizei eintraf, war auch der Verursacher wieder vor Ort und wurde in einem Rettungswagen behandelt. Er stand zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss.

Die Bilanz seines Abends: Er wurde leicht verletzt, sein Führerschein wurde einbehalten und es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert