Evivo verpasst eine große Chance knapp

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
20121222220800000a9c4fd5aece_frust georg klein.jpg
Frust lass nach: Nationalspieler Georg Klein und Evivo Düren verlieren bei den Netzhoppers. Foto: Jansen

Düren/Brandenburg. In der Volleyball-Bundesliga hat Evivo Düren die Chance, frühzeitig den Kurs in Richtung Playoffs zu setzen, verpasst. Düren verlor bei den Netzhoppers Königs Wusterhausen Bestensee knapp mit 2:3. 25:27, 25:23, 13:25, 25:21, 10:15 lautete das Satzverhältnis in Brandenburg.

Düren konnte gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner nicht ganz anknüpfen an die überzeugenden Leistungen aus den vergangenen beiden Spielen, die allesamt mit 3:0 gewonnen wurden. Die Annahme der gegnerischen Aufschläge stand nicht ganz so sicher wie bisher. "Das kann mal passieren", übte Trainer Michael Mücke keine scharfe Kritik. "Wir haben gekämpft und viele Bälle verteidigt. Die Netzhoppers haben das auch getan. Es ist ihnen aber gelungen, daraus im Gegenangriff mehr Punkte zu machen." Vorentscheidend sei schon der erste Satz gewesen. "Den hätten wir gewinnen können. Dann wäre das heute ein Sieg geworden. Wir haben zwei Fehler gemacht. Die Schiedsrichter auch. Das ist bitter, kommt aber vor."

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert