Düren - Evivo und der Millionen-Mann

Evivo und der Millionen-Mann

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Düren. Abschalten war für Mirko Culic nach dem Einzug in die maximal fünf Endspiele um die Deutsche Meisterschaft angesagt. Sonntag führte der Coach seinen Golden Retriever bei strahlendem Sonnenschein aus, genoss der Übungsleiter von Evivo Düren aber auch Volleyball stressfrei. Culic sah sich die dritte Halbfinalpartie im italienischen Volleyball zwischen Cuneo und Trentino im Fernsehen an.

Gelassen konnte Culic den Sonntag auch genießen, weil sich zwei seiner Spieler wieder lieb haben. Nun wenige Ballwechsel vor dem Matchpunkt gerieten Ilja Wiederschein und Kenneth Blanca auf dem Feld so aneinander, dass der Venezolaner nach dem Spiel sofort in der Kabine verschwand.

Aber: „Die zwei haben sich ausgesprochen. Alles ist wieder in Ordnung!” hakte Culic die Angelegenheit ab. Und so hatte der Alltag den Trainer erst am Montag wieder. Beispielsweise mit der Aufstellung des Trainingsplanes für die nächsten Tage. An Zweien kann Evivo nicht zu den gewohnten Zeiten üben. Der Grund: Malte Holschen und Till Lieber sind aus Studiengründen verhindert.

Gelassenheit kennzeichnet den Coach auch, wenn er von dem Saisonhöhepunkt spricht: „Wir bestreiten die Finalspiele gegen den Champions-League-Sieger. Dazu brauche ich Leute, die bereit sind, sich zwei Wochen zu quälen, um Volleyball auf höchstem Niveau zu spielen. Und wenn wir dann nicht Deutscher Meister sein sollten, dann können wir wenigstens hoch erhobenen Hauptes die Saison beenden.”

Immerhin tritt Evivo gegen einen deutschen Rekordmeister und CL-Sieger mit einem vermeintlich ein Million Euro wertvollen Spieler an. Jochen Schöps liegt ein Angebot mit entsprechendem Saisongehalt vom russischen Superligisten Iskra Odintsovo vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert