Düren - Evivo trifft auf seinen Lieblingsgegner

Evivo trifft auf seinen Lieblingsgegner

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
Evivo Düren
Spaß gegen Eltmann: Dürens Sven Dick setzt sich am Netz gegen zwei Mann durch. Foto: Franz Sistemich

Düren. Spaß wollten sie haben in ihrem letzten Normalrundenspiel. Selbstvertrauen wollten sie tanken vor der Play-off-Runde. Und sie wollten ihre Fans begeistern. Teilweise ist den Volleyballern von Evivo Düren die Umsetzung ihrer Vorhaben gelungen.

Denn sie besiegten am Samstagabend vor 1500 Zuschauern die SG Eschenbacher Eltmann mit 3:1 (37:39, 25:16, 26:24, 25:20) und hatten dabei Spaß, der die Zuschauer auch zufriedenstellte - teilweise zumindest.

Den meisten Spaß werden die Evivo-Volleyballer aber am Sonntag, 5. April, haben: Denn dann steigt das erste Viertelfinalspiel bei ihrem Lieblingsgegner: Um 16 Uhr findet das Hinspiel bei den Charlottenburger im Duell des Dritten gegen den Sechsten statt. Am Mittwoch danach steht in der Arena das Rückspiel an.

Aber zum Spiel Evivo gegen die Eschenbacher: Der Tabellensechste tat sich im ersten Satz gegen Eltmann schwer. Ausgeglichen verlief die Partie, kein Team setzte sich, Düren schaffte es nicht, drei Satzbälle zu verwerten, Eltmann ging 27:26 in Führung. Evivo glich immer aus bis zum 37:37. Dann punktete der Gast zweimal. 1:0 für die SG.

Düren machte ernst nach der zweiten technischen Auszeit des zweiten Satzes: Die Hausherren um den sicheren Libero Jeff Weiler gestatteten den Gästen nur noch drei Punkte: 25:16. Gezittert werden musste in der Endphase des dritten Satzes, weil Düren eine Aufgabe ins Netz schlug und Eltmann mit einer Flatteraufgabe Evivo vor unlösbare Probleme stellte: 24:24. Doch dann griffen die Eltmänner ins Netz und Evivo blockte: 26:24.

Im vierten Satz führten die Dürener Volleyballer die Fans wieder durch ein Wechselbad der Gefühle. Führung, Ausgleich, Rückstand zum 17:19. Doch dann drehten sie den Satz, mit Eltmänner Hilfe und eigener Stärke, zum 25:20 und 3:1. Nun freuen sie sich auf den SCC.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert