Langerwehe/Eschweiler - Europaschule: Volleyballprofis zeigen wie man richtig pritscht und baggert

Europaschule: Volleyballprofis zeigen wie man richtig pritscht und baggert

Letzte Aktualisierung:
14199367.jpg
Gelungene Veranstaltung: Spieler des Volleyball-Bundesligisten Powervolleys Düren waren zu Gast an der Europaschule Langerwehe.

Langerwehe/Eschweiler. Jüngst waren zwei Spieler des Volleyball-Bundesliga-Vereins Powervolleys aus Düren zu Gast an der Europaschule Langerwehe. Sie wurden von ihrer Teammanagerin Annika Blaeser und der für das Sponsoring und Marketing verantwortlichen Ulrike Blind sowie einem zweiköpfigen Kamerateam begleitet.

Die beiden Spieler Romans Sauss sowie der Mannschaftsführer Jaromir Zachrich führten einen Sportgrundkurs aus der EF in „ihre“ Sportart Volleyball ein.

Nach einigen Aufwärmübungen mit Bällen versuchten sie gekonnt den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe spezieller Übungsformen die Spieltechniken Pritschen sowie das untere Zuspiel näherzubringen. Sie gestalteten die kurzen Übungsreihen abwechslungsreich und motivierend und strahlten aufgrund ihres hohen spielerischen Könnens eine hohe fachspezifische Kompetenz aus.

Zweimal täglich Training

Beide Spieler absolvieren, so wie die meisten anderen Mannschaftsmitglieder auch, parallel zu ihrem zeitaufwendigen Volleyballengagement in der Herren-Bundesliga, ein Studium. Sie trainieren zweimal täglich, morgens und nachmittags. Der Mannschaftsführer Jaromir Zachrich, der seit vielen Jahren in Düren spielt, möchte Lehrer in den Fächern Deutsch und Sport werden.

Jetzt in die Play-offs

Die Mannschaft belegt den 4. Tabellenplatz und nimmt dadurch im März an den Play-off-Spielen zur Deutschen Meisterschaft teil. Nach ihrem Besuch boten die Spieler an, am Ende der Unterrichtsreihe zum Volleyball den EF-Grundkurs noch einmal zu besuchen.

Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Powervolleys empfanden das außergewöhnliche Treffen in der Sporthalle der Europaschule Langerwehe als ein rundum gelungenes Event.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert