Langerwehe/Eschweiler - Europaschüler setzen sich beim Hallenturnier durch

CHIO Freisteller

Europaschüler setzen sich beim Hallenturnier durch

Letzte Aktualisierung:
14152741.jpg
Zeigten starke Leistungen, verpassten das Finale jedoch knapp: die Mädchen der Europaschule Langerwehe. Foto: Europaschule
14152732.jpg
So sehen Sieger aus: Die Jungenmannschaft der Europaschule sicherte sicherte sich den 1. Platz.

Langerwehe/Eschweiler. Die C-Junioren der Europaschule Langerwehe nahmen auch dieses Jahr wieder am „Grenzland-Hallenfußballturnier“ in Hückelhoven teil und durften den Siegerpokal entgegennehmen.

Das erste Fußballturnier des Kalenderjahres fand schon zum 27. Mal in Hückelhoven statt. 40 Mannschaften aus verschiedenen deutschen und niederländischen Schulen unterschiedlichen Alters und Geschlechts waren dabei. Die jeweiligen Sieger der unterschiedlichen Altersklassen wurden in Vorschluss- und Finalrunde ermittelt.

Die Europaschule Langerwehe schnitt jeweils mit einer Mannschaft der Jungen (Jahrgang 9 und jünger) und der Mädchen äußerst erfolgreich bei dem Hallenturnier ab. Beide Mannschaften erreichten mit souveränen Auftritten in den Spielen der Vorschlussrunde jeweils die Finalrunde.

Die Langerwehe Mädchen zogen als Drittplatzierte der Gruppe A ins Halbfinale ein. Ein couragierter Auftritt brachte ihnen viel Anerkennung ein, auch wenn sie das Finale mit einer Niederlage gegen den Vorjahressieger, die Betty-Reis-Gesamtschule aus Wassenberg, verpassten.

Noch besser schnitten die Jungen ab. Nach starken Auftritten in den Spielen der Vorschlussrunde konnten sie ihre Leistung auch in der Finalrunde konsequent abrufen und dominierten ihre Gegner mit gekonntem Passspiel und frühem Gegenpressing eindrucksvoll. Nach einem unglücklichen 1:1-Unentschieden im ersten Spiel der Gruppe A gegen das Cusanus-Gymnasium Erkelenz konnten sich die Jungs im Spiel gegen die Hauptschule Erkelenz mit 6:0 durchsetzen.

Mit knappen Siegen gegen das Gymnasium Heinsberg (3:2) und Gymnasium Haus Overbach (1:0) zogen die Langerweher als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dank körperlicher und mentaler Fitness setzten sie sich knapp mit 2:1 gegen das Gymnasium Neuwerk durch. Im Endspiel wartete mit dem Cusanus-Gymnasium Erkelenz ein „alter Bekannter“, der sich in seinem Halbfinale emotional im Neunmeterschießen gegen die Schüler aus Laurensberg durchsetzen konnte.

Der emotionale Höhepunkt war allerdings im Finale den Schülern der Europaschule Langerwehe vergönnt, die knapp zehn Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit das entscheidende Tor erzielten.

So nahmen die Langerweher Schüler stolz den großen, vergoldeten Wanderpokal entgegen und freuen sich darauf, die Trophäe im ersten Fußballturnier des Jahres 2018 verteidigen zu dürfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert