Erweiterung für rund 30 neue Pflegepatienten

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11726157.jpg
Freuten sich beim Spatenstich (v.li.): Heinz Jerusalem, Stephan Michels, Birgit Michels, Franz Erasmi, stellvertretender Bürgermeister von Vettweiß und Bürgermeister Joachim Kunth. Foto: Gudrun Klinkhammer

Vettweiß. „Auf gutes Gelingen“, wünschten sich die Beteiligten, die für den Erweiterungsbau der Pflegewohneinrichtung in Vettweiß an der Johannes-Esser-Straße verantwortlich zeichnen. Der symbolische Spatenstich ist nun gemacht, im Oktober dieses Jahres soll der erste Trakt des Neubaus fertig sein, Anfang 2017 der zweite Teil.

Auf rund 2000 Quadratmetern Nutzfläche werden drei Wohneinheiten für jeweils acht Personen entstehen, zudem sieben barrierefreie Wohnungen und eine Physiopraxis, die für Hausbewohner und Bürger der Region offen sein wird.

Die neuen Wohneinheiten werden für Intensivpflegebedürftige offen sein. Leiter der Einrichtung ist Stephan Michels. Er sagt: „Die Plätze zu belegen wird nicht das Problem sein. Viel schwieriger wird es sein, die passenden Fachkräfte zu finden, die unsere Bewohner pflegen können.“

Bauherrin des Projekts ist Birgit Michels, Ehefrau von Stephan Michels. Die Investitionssumme beträgt rund vier Millionen Euro. Michels betreibt sowohl in Vettweiß als auch in Hergarten Pflegewohnhäuser.

Vor genau zehn Jahren wurde die Einrichtung in Vettweiß, die nun erweitert wird, ins Leben gerufen. 80 Bewohner leben seither an der Johannes-Esser-Straße im Pflegewohnhaus, nach der Erweiterung werden es rund 110 sein. Bisher arbeiteten 150 Mitarbeiter in Vettweiß bei Stephan Michels, 2017 sollen es 220 sein.

Architekt Heinz Jerusalem erklärte, dass die zweigeschossige Bauart mit Pultdach, die das bestehende Gebäude vorweist, aufgenommen und auch fortgeführt werde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert