Düren - Erste Ideen für den Rudolf-Schock-Platz gesammelt

Erste Ideen für den Rudolf-Schock-Platz gesammelt

Von: smb
Letzte Aktualisierung:
10680052.jpg
Wollen mehr Leben auf dem Rudolf-Schock-Platz vor dem Haus der Stadt: Liesel Koschorreck (SPD, l.) und Verena Schloemer (Grüne). Foto: smb

Düren. Der Rudolf-Schock-Platz zählt nicht unbedingt zu den schönsten in Düren. Die Bahnstrecke, der Langemarckpark – das Umfeld ist schwierig. „Viele Bürger finden es wichtig, dass hier endlich was passiert“, fasst Liesel Koschorreck, Bürgermeisterkandidatin der „Ampel“, die Gespräche zusammen.

Mit ihren Koalitionspartnern hat sie sich Gedanken über die Zukunft des Platzes vor dem Haus der Stadt gemacht, erste Ideen gesammelt. Im Masterplan sei dieser Platz nicht enthalten, gleichwohl müsse sich auch dort etwas ändern. „Wir finden, dass dieser Platz belebt werden muss. Wenn hier mehr Leben ist, dann ändert sich auch die Klientel“, betont Koschorreck. Sie glaubt, dass der Platz dann auch sauberer wird.

Wasserspiel und Bühne

„Dort könnte eine Boule-Bahn entstehen, ein Kletterspiel für Kinder und ein Wasserspiel als Anziehungspunkt“, ergänzt Verena Schloemer von Bündnis 90/Die Grünen. Eine offene Bühne, die jungen Bands flexibel zur Verfügung steht, könne das Angebot ergänzen. „Vielleicht könnte sich dann hier auch wieder eine Gastronomie ansiedeln“, hofft Koschorreck. Zudem müsse sich natürlich auch in der Unterführung etwas tun, andere Beleuchtung her.

Die „Ampel“ will die Ideen nun diskutieren und entsprechende Finanzmittel im kommenden Haushalt einplanen. Wie hoch die Kosten sind und wie die Umgestaltung finanziert werden soll, wissen die Politikerinnen noch nicht genau. Sie sind aber überzeugt, dass Mittel aufgetrieben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert