Nideggen - Erst von der Straße abgekommen, dann in den Gegenverkehr

Erst von der Straße abgekommen, dann in den Gegenverkehr

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Blaulicht Symbol Polizei Verfolgungsjagd Streifenwagen Polizeiwagen Foto Carsten Rehder/dpa
Auf der L249 ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Symbolfoto: Carsten Rehder/dpa

Nideggen. Drei Verletzte, eine von ihnen schwer verletzt, sind das Ergebnis eines Unfalls am Donnerstagmorgen zwischen Nideggen und Abenden. Eine 23 Jahre alte Frau aus Nideggen verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab.

Die 23-Jährige war gegen 7.30 Uhr auf der Landesstraße 249 in Richtung Abenden unterwegs. Wieso das Auto nach rechts von der Straße abkam, dort gegen die Leitplanke prallte und anschließend mit dem entgegenkommenden Auto einer 56-Jährigen aus Heimbach kollidierte, ist noch nicht bekannt. Die 56-Jährige war gemeinsam mit ihrer 22-jährigen Beifahrerin in Richtung Nideggen unterwegs gewesen.

Durch den Frontalzusammenstoß wurden alle Frauen verletzt, sodass sie mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Während Mutter und Tochter nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnten, blieb die Unfallverursacherin aufgrund ihrer schwereren Verletzungen zur stationären Behandlung.

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 7000 Euro. Der Abschnitt der L 249 musste für die polizeiliche Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert