Erst Öl, jetzt Farbe auf der Bundesstraße

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
farbe-bu
Weil ein Lastkraftwagen einen Teil seiner flüssigen Ladung verloren hat, musste die Bundesstraße 56 auf Höhe von Gut Stepprath in Fahrtrichtung Düren gesperrt werden. Foto: Johnen

Stockheim. Die Bundesstraße 56 ist erneut gesperrt worden. Grund war ein am Donnerstag gegen 12.50 Uhr auf der Höhe von Gut Stepprath havarierter Lastkraftwagen eines Dürener Speditionsunternehmens, der Farbe verloren hat.

Die B56 musste wegen Bergungsarbeiten für kurze Zeit in beide Richtungen gesperrt werden, bis 17 Uhr war der Fahrstreifen Richtung Düren nicht befahrbar. Die Polizei leitete den Verkehr um, es kam anfänglich zu Rückstaus.

Vermutlich weil die Fracht nicht ordnungsgemäß gesichert war, ist einer der etwa 50 geladenen Behälter mit wasserlöslicher Farbe verrutscht und beschädigt worden, als der Lkw von der L327 auf die B56 abbog. Die Farbe ergoss sich über 400 Meter Fahrbahn, ehe der Fahrer den Laster an einer Bushaltestellenbucht abstellte.

Die eintreffende Feuerwehr dichtete den beschädigten Behälter ab und verhinderte, dass die Farbe in die Kanalisation floss. Da es sich offenbar um Färbemittel für Hygienepapier handelte, sei eine Umweltgefährdung ausgeschlossen, teilte die Polizei mit.

Die Ladung wurde anschließend auf ein anderes Transportfahrzeug umgeladen. Eine Spezialfirma reinigte die Straße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert