Düren - Erst gesungen, dann bestohlen: „Kleinfamilie” trickst Seniorin aus

Erst gesungen, dann bestohlen: „Kleinfamilie” trickst Seniorin aus

Von: pol/red/dpa
Letzte Aktualisierung:
Polizei Symbol Blaulicht Unfall Polizeiwagen Symbolfoto: Jens Büttner/dpa
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Aussagen zu den Tätern machen können. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Düren. „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind...”, dieses oder ähnliche Martinslieder haben Kriminelle gemeinsam mit einer 81-Jährigen in Düren gesungen und sie anschließend bestohlen. Die angebliche Familie aus Vater, Mutter und kleinem Sohn hatte in der vergangenen Woche bei der Seniorin geklingelt und ihr Martinslieder vorgesungen, wie die Polizei am Montag berichtete. Die Frau stimmte ein und ließ das Trio anschließend in ihr Haus.

Nach etwa einer Viertelstunde fröhlichen Singens verließen die drei das Haus wieder - inklusive mehreren Hundert Euro Bargeld, die sie nach Polizeiangaben unbemerkt eingesteckt hatten. Die Polizei ermittelt nun gegen die Unbekannten wegen Diebstahls aus Wohnungen.

Sie bittet vor diesem Hintergrund Zeugen, die Hinweise auf die Personen geben können, sich umgehend zu melden. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann wird als etwa 1,70 Meter groß mit kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Die etwa gleichaltrige Frau sei etwa 1,60 Meter groß und habe blonde Haare. Der kleine Junge sei etwa fünf bis sechs Jahre alt. Die Leitstelle der Polizei nimmt unter 02421/949-6425 Hinweise und Beobachtungen entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert