Ermittlungen nach Ermittlungen gegen Freund und Ex-Freund

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Marihuana Tütchen Cannabis Drogen Symbol Symbolfoto
Ein Tütchen Marihuana. Symbolfoto: dpa

Düren. Beziehungsstreit mit ungeahnten Folgen: Als Polizeibeamte am Dienstagabend dem Verdacht eines Hausfriedenbruchs durch den Ex-Freund einer jungen Frau nachgehen wollten, kamen sie zusätzlich einem Drogendelikt auf die Spur. Am Ende hatte auch der neue Partner der Dame Ärger am Hals.

Die 25 Jahre alte Dürenerin rief gegen 21.45 Uhr von der Wohnung ihres aktuellen Lebensgefährten an der Kölner Landstraße die Polizei. Sie wollte ihren Ex-Freund anzeigen, der sich zur selben Zeit in ihrer Wohnung in Obermaubach aufhielt - gegen ihren ausdrücklichen Willen.

Während sich die angerückten Beamten die Umstände des Hausfriedensbruchs schildern ließen, fiel ihnen der Zustand des neuen Lebensgefährten der Anzeigenerstatterin ins Auge: Der 25 Jahre alte Mann stand sichtlich unter Drogeneinfluss. Bei ihm wurden dann auch zwei Päckchen mit Marihuana gefunden. Die Beamten setzten eine entsprechende Strafanzeige auf.

Im zweiten Schritt ging es dann auch dem Ex-Freund an den Kragen: Der 26-Jährige wurde in Obermaubach aufgesucht und fand sich wenig später in polizeilichem Gewahrsam wieder. Im Polizeibericht heißt es trocken zur Begründung: „Er hatte überzeugend angekündigt, sich nicht an den ausgesprochenen Platzverweis halten, sondern die Wohnung seiner Verflossenen auch zukünftig widerrechtlich aufsuchen zu wollen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert