Bochum/Langerwehe - Erfolgreiche Schülerlotsen beim NRW-Wettbewerb

Erfolgreiche Schülerlotsen beim NRW-Wettbewerb

Letzte Aktualisierung:
5818931.jpg
Auch Schüler aus Düren und Langerwehe waren beim landesweiten Schülerlotsenwettbewerb in Bochum sehr erfolgreich.
5706427.jpg
Bild 112: Lehrer Markus Guthausen (links) und Domenic Dienstknecht am Reaktionstest-Wagen der Verkehrswacht.

Bochum/Langerwehe. Beim Landeswettbewerb der Schülerlotsen und Verkehrshelfer, der alljährlich von der Landesverkehrswacht durchgeführt wird, schaffte es Domenic Dienstknecht aus Schlich bei einer Konkurrenz von rund 50 Mitbewerbern auf Platz sechs, zusammen mit Alexander Heidel und Robin Wieser, zwei Lotsen der Dürener Realschule Bretzelnweg.

Der Schüler, der die achte Klasse der Europaschule Langerwehe besucht und dort seit zwei Jahren ehrenamtlich als Schülerlotse tätig ist, hatte im April als Kreismeister den Lokalwettbewerb der Schülerlotsen gewonnen und durfte deswegen beim Landesausscheid in Bochum antreten. Begleitet wurde er dabei von Lehrer Markus Guthausen, der an der Europaschule die Schülerlotsengruppe betreut.

Heinz Hardt, Präsident der Landesverkehrswacht NRW, eröffnete den Wettbewerb und dankte den Verkehrshelfern für ihr Engagement. „Heutzutage ist es nicht mehr selbstverständlich, dass sich Menschen für andere einsetzen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.“

Den Stellenwert der ehrenamtlichen Arbeit der Schülerlotsen machte auch der Landesminister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, Michael Groschek, deutlich. Dort, wo die Verkehrshelfer ihren Dienst versähen, sei es seit ihrer Einführung im Jahre 1953 noch nie zu einem Unfall gekommen – ein Beweis für die Bedeutung ihrer Aufgabe.

Der eigentliche Wettbewerb, der einen schriftlichen Test mit Fragen zum Allgemeinwissen und rund um den Straßenverkehr, einRollenspiel, bei dem der Lotse mit rüpelhaften Autofahrern konfrontiert wurde, einen Schätztest, bei dem es um das Abschätzen der Geschwindigkeit eines herannahenden Autos ging, und schließlich einem Reaktionstest umfasste, war sehr anspruchsvoll.

Ihre Mittagspause haben die Wettbewerbsteilnehmer im Bochumer Westpark verbracht, wo sie bei einer Filmvorführung mit anschließendem Rundgang Informationen über die Geschichte des dortigen Industriedenkmals, der ehemaligen Mayerschen Gussstahlfabrik und der zugehörigen „Jahrhunderthalle“, bekamen, in der heutzutage unter anderem die „Ruhr-Triennale“ und Aufführungen der Bochumer Philharmoniker stattfinden.

Bei der Siegerehrung gab es für die erfolgreichen Schülerlotsen wertvolle Preise.

Für den Langerweher Schülerlotsen Domenic Dienstknecht, der ein bis zwei Wochen im Monat eine halbe Stunde früher aufsteht, um seinen wichtigen Dienst als Schülerlotse an der Europaschule anzutreten, ist sein Preis aber nicht die wesentliche Motivation, um seine Arbeit zu verrichten.

„Mir geht es vor allen Dingen um die vielen Jungen und Mädchen, auch die von der Wehebach-Grundschule, die ich morgens sicher über die Straße bringe. Und nicht um irgendeinen Wettbewerbssieg“, meint der 14-Jährige bescheiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert