Erfolgreiche Platzierung: Trainer lobt seine Turnerinnen sehr

Letzte Aktualisierung:
13217289.jpg
Shari Coker, Naomi Coker, Lea Schrey, Jacqueline Block, Melina Müller, Nele Franzen, Swantje Roosen und Anouk Hauser landeten (von links) auf dem dritten Platz.

Düren. Die Leistungsturnerinnen des Dürener Turnvereins freuten sich auf ein spannendes Ligafinale. Nach zwei vorangegangenen, aufregenden Wettkämpfen war im letzten Wettkampf zwar nichts mehr zu verlieren, aber einiges zu gewinnen.

Das Turnteam stand auf dem vierten Platz, konnte also nicht mehr absteigen, bei einem sehr gelungenen Wettkampf aber gegebenenfalls um die Relegation zum Aufstieg turnen. Das Team – bestehend aus Lea Schrey (26), Naomi Coker (16), Jacqueline Blok (15), Shari Coker (14), Melina Müller (14), Swantje Roosen (13), Nele Franzen (12) und Anouk Hauser (11) – begann am Barren.

Hier zeigten alle DTV-Turnerinnen gute Übungen und erhielten entsprechende Punkte dafür. Am Balken zeigten Naomi Coker und Jacqueline Blok Nerven und brachten ihre Übung nicht in Perfektion auf den Punkt. Die Übungen von Shari Coker und Anouk Hauser war exzellent und wurden wieder mit hohen Wertungen belohnt.

Am Boden turnten alle saubere Übungen, die aber trotzdem mit einigen Abzügen verbunden waren. Am Sprung verlief der Wettkampf wieder reibungslos, und das DTV-Team brachte seine Leistung auf den Punkt. Am Ende belegten die DTV-Mädels wieder den vierten Platz.

Da die Saison aber auch für alle anderen Liga-Mannschaften mit Höhen und Tiefen verbunden waren, landete die erste Ligamannschaft der Leistungsturnerinnen des Dürener TV in der Gesamtwertung auf einem Treppchenplatz, Platz drei. Darüber hinaus konnte sich das Team über zwei Erfolge in der Einzelwertung freuen. Hier wurde Shari Coker als beste Turnerin der Ligasaison 2016 am Sprung geehrt. Am Barren belegte Anouk Hauser den zweiten Platz der besten Ligaturnerinnen.

Das Team und ihr Trainer Manuél Heister sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Saison: „Die Mädels haben eine tolle Saison geturnt. Sie sind motiviert, fleißig und halten wirklich stark zusammen. Ich bin stolz auf sie und freue mich jetzt schon auf die nächsten Wettkämpfe mit ihnen“, sagte Manuel Heister.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert