Erfolgloser Räuber flüchtet mit leeren Händen

Letzte Aktualisierung:

Düren. Unbewaffnet, aber Geld fordernd, trat am Sonntagabend ein derzeit nicht bekannter Täter in einer Tankstelle auf, bevor er erfolglos das Weite suchte.

Um 20 Uhr stand der Mann, leicht maskiert, vor einer Angestellten im Verkaufsshop einer Tankstelle an der Euskirchener Straße. Dabei sprach er den offensichtlichen Beweggrund für sein bedrohliches Erscheinungsbild unumwunden aus. „Ich brauche Geld”, sagte der etwa 1,75 Meter große Mann, der eine dunkle Jacke und eine helle Jeans trug, gleich mehrfach.

Mit einer übers Gesicht gezogen Mütze hatte er sich verschleiert und offenbar gehofft, dadurch Eindruck schinden zu können. Allerdings kam die Angestellte seiner ansonsten nicht weiter durch Drohmittel unterstützten Forderung nicht nach.

Als diese dann eben nicht in die Kasse, sondern zum Telefonhörer griff und gleichzeitig ein Kunde das Geschäft betrat, flüchtete der Unbekannte mit seinem bereitstehenden Fahrrad in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Hinweise erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-2425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert